Hockey: Valerie Dahmen: Erst Aufstieg, dann Amerika

Hockey : Valerie Dahmen: Erst Aufstieg, dann Amerika

Mitte Juli geht es los. Valerie Dahmen packt die Koffer und fliegt über den großen Teich nach Amerika. Die Torhüterin und Kapitänin des Club Raffelberg beginnt ihr Studium in International Business und Spanisch an der Wake Forest University in North Carolina.

Vier Jahre studiert die 19-Jährige dann in den USA, spielt im College-Team Hockey — und hinterlässt beim CR ein Loch. Aktuell ist Dahmen die einzige Keeperin im Kader. Zwar hat Trainer Mark Spieker bereits eine Nachfolgerin für das Raffelberger Tor zur neuen Saison an der Angel, trotzdem ist der Weggang der talentierten Torhüterin ein herber Verlust. Bis zum studienbedingten Abschied wird Valerie Dahmen, die ihre komplette Jugend beim CR verlebte, noch 140 Minuten für Raffelberg spielen. Morgen um 12 Uhr beim Gladbacher HTC und darauf die Woche Sonntag zu Hause gegen den HC Velbert (11 Uhr), danach ist Schluss für die frischgebackene Abiturientin. Mit den CR-Damen will Dahmen bis dahin den Aufstieg zurück in die zweite Liga perfekt machen. Derzeit hat der CR einen Zähler Vorsprung auf Blau-Weiß Köln und somit den Aufstieg in eigener Hand.

CR-Herren können den Klassenerhalt schaffen

(knü) Die Herren des Club Raffelberg haben ebenfalls eine gute Ausgangssituation. Nach dem überraschenden Sieg gegen ETuF Essen aus der letzten Woche benötigt der CR noch zwei Punkte zum endgültigen Klassenerhalt in der Regionalliga. Morgen (12 Uhr) beim Tabellenletzten ETG Wuppertal könnte die Mannschaft von Trainer Oliver Voigt den Klassenerhalt frühzeitig schaffen.

(RP/jco)
Mehr von RP ONLINE