Lokalsport: U-17 des MSV ist nicht clever genug

Lokalsport : U-17 des MSV ist nicht clever genug

Jugend-Fußball: Der Bundesligist verliert 0:2 gegen den VfL Bochum. Niederrheinligist Hamborn 07 gelingt wichtiger 1:0-Sieg gegen den Wuppertaler SV. Göksan Arslan übernimmt das Team im Sommer.

Die U-17-Kicker des MSV Duisburg haben im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen. Auf eigenem Kunstrasen unterlagen die B-Junioren dem VfL Bochum mit 0:2 (0:1). Dabei waren die Gäste keineswegs das bessere Team, wirkten aber cleverer und verdienten sich ihren siebten Sieg.

Dem MSV blieb einmal mehr die Erkenntnis, dass ein ordentlicher Auftritt noch lange nicht für Punkte reicht. Im ersten Abschnitt passierte nicht viel - außer der einzigen gefährlichen Aktion, die zum Bochumer 1:0 führte (9.). Für die zweite Halbzeit nahm sich der MSV viel vor und erschien früh wieder auf dem Platz. Der VfL hatte es überhaupt nicht eilig und verspätete sich deutlich. Der sichtlich genervte Schiedsrichter pfiff die Partie schließlich mit knapp zehnminütiger Verspätung an, obwohl da nur zehn Bochumer auf dem Feld standen.

Darius Ghindovean wurde in Hälfte zwei zur tragischen Person beim MSV. Der rumänische Junioren-Nationalspieler wurde erst im Strafraum gefoult und schoss den Elfmeter am Tor vorbei (55.). Eine Viertelstunde später traf Ghindovean nur die Latte. Stattdessen kamen die soliden Bochumer zu ihrem zweiten Tor. Co-Trainer Burak Feyizoglu ärgerte sich über die vergebene Chance: "Wir sind durch eine Unaufmerksamkeit in Rückstand geraten. In der zweiten Hälfte hatten wir viele Offensivaktionen, die wir nicht nutzen konnten. Wir müssen jetzt weiter nach vorne schauen. Ich bin mir sicher, dass wir in den nächsten Spielen punkten werden."

Hamborn 07 feierte in der B-Junioren-Niederrheinliga einen wichtigen 1:0 (1:0)-Heimsieg gegen den Wuppertaler SV. Weil aber auch der VfR Fischeln dreifach punktete, bleibt der Vorsprung auf die direkten Abstiegsplätze bei vier Zählern. Lothar Klöser, der den grippeerkrankten Trainer Bahadir Polat an der Seitenlinie vertrat, freute sich über den Erfolg. "Die Jungs haben alles gegeben und taktisch das umgesetzt, was wir ihnen mit auf den Weg gegeben hatten." Anid Sahman erzielte mit einem direkt verwandelten Freistoß den Treffer des Tages.

Bei Hamborn 07 wird es im Sommer zu einer Veränderung auf der Trainerposition kommen. Göksan Arslan, aktuell noch für die A-Junioren von Viktoria Buchholz zuständig, wird die Nachfolge von Bahadir Polat antreten. "Ich sehe es als eine riesengroße Herausforderung an, in so einem Verein mit guten Strukturen und ambitionierten Spielern zu arbeiten", sagt Arslan.

(RP)