Lokalsport: TTV Hamborn III rückt noch in die Bezirksklasse auf

Lokalsport : TTV Hamborn III rückt noch in die Bezirksklasse auf

Des einen Leid ist des anderen Freud' - das gilt im Tischtennis am Saisonende bei den stets zahlreichen Rückzügen und Aufstiegsverzichten. Aktuell profitiert die TTV Hamborn 2010 davon, die mit der zweiten Mannschaft künftig in der Bezirksklasse spielen wird. Das bisherige dritte Team der Hamborner war als Dritter seiner Kreisliga-Gruppe durch den Verzicht von Vizemeister Walsum 09 in die Relegationsrunde mit den Tabellenelften der Bezirksklasse gerutscht und hatte dort Platz fünf belegt, der das erste Nachrückerrecht bedeutete. Dies griff nun, als der MTV Dinslaken III, Meister der Kreisliga-Parallelgruppe, auf den Aufstieg verzichtete.

Nachdem sich die erste Mannschaft der TTV während der Saison aus der Verbandsliga zurückgezogen hatte, wird sie in der Bezirksliga durch die bisherige Reserve ersetzt. Die Drittvertretung um Top-Spieler Stefan Rennings und den in der Rückrunde in zwölf Einzeln ungeschlagen gebliebenen Dirk Neuhardt rückt zur zweiten Mannschaft auf. Die Bezirksklasse ist für das Team kein Neuland: Erst im Vorjahr hatte es sich aus der Liga um eine Klasse nach unten zurückgezogen.

Zur Jahreshauptversammlung der TTV waren 31 stimmberechtigte Mitglieder erschienen, die einen Appell des stellvertretenden Vorsitzenden Jürgen Konkol vernahmen, sich stärker ins Vereinsleben einzubringen. Sorgenkind ist die Jugend, um die noch mehr geworben werden soll. Bei den Wahlen ersetzte der bisherige Jugendwart Karl Fuchs den ausscheidenden Kassenwart Michael Ahrweiler; für die Jugend ist Rene Szalek verantwortlich. Zum Vorstand gehören ferner Horst Hoppe (Vorsitzender), Jürgen Konkol (stellvertretender Vorsitzender), Friedel Eiser (Geschäftsführer), Bernd Reiff (Sportwart), Klemens Breiken (Gerätewart) und Ernst Zöhrer (Pressewart).

(T.K.)
Mehr von RP ONLINE