Lokalsport: Traum ist für die KSG fast geplatzt

Lokalsport : Traum ist für die KSG fast geplatzt

Holten-Duisburg landet zum Start der Play-off-Runde nur auf dem letzten Rang.

Eine bittere Pille mussten die Sportkegler der KSG Montan Holten-Duisburg in der Play-off-Runde schlucken. Im ersten von vier Spielen belegten die Mitfavoriten auf der Anlage des KSV Riol nur den letzten Platz (5146 Holz) und können den Traum von der zweiten Meisterschaft fast beerdigen. Den Sieg holte klar der Gastgeber (5531) vor den KF Oberthal (5203) und der TG Herford (5199). In der Gesamtwertung führt nun Oberthal (7 Punkte) vor Riol (6), Holten-Duisburg (4) und Herford (3).

Coach Röttgen zeigte sich angesichts der zum Teil äußerst bescheidenen Leistungen konsterniert: "Das hätte ich niemals erwartet!" Nun gilt es für die KSG am Wochenende in Herford und auf heimischen Parkett Boden gutzumachen, damit wenigstens der zweite Platz erreicht wird, welcher zur Teilnahme am Worldcup berechtigt.

Im Grunde ging es gut los für die KSG, als Routinier Dirk Albertz (875) dem Oberthaler Hauptkonkurrenten 21 Holz abnahm. Ihm nachfolgend hatte André Laukmann einen sehr guten Start und baute den Vorsprung auf seiner ersten Bahn bereits auf knapp 50 Holz aus. Dann dann verlor der amtierende Weltmeister völlig den Faden, fand diesen auch nicht mehr wieder und landete letztlich bei für ihn schwachen 850 Holz.

Die beiden nachfolgenden Starter Robert Heinichen (831) und Holger Parassini (818) waren ebenso wenig Herren ihrer Nerven wie zuvor Laukmann und zeigten sehr schwache Leistungen. Während Riol einsam vorneweg kegelte, reichten den Oberthalern auch eher mittelmäßige Ergebnisse, um deutlich vor der KSG zu bleiben.

Auf Platz zwei lagen aber die stark aufspielenden Ostwestfalen aus Herford. Auf den letzten beiden Positionen kam die KSG durch Stephan Stenger (882) und Marcel Schneimann (894) noch einmal zurück, konnte sich vom letzten Platz nicht mehr verbessern.

Oberthal dagegen schob sich auf den letzten Metern knapp an Herford vorbei und machte einen großen Schritt Richtung Titelverteidigung.

Die vier Teams treffen sich am kommenden Samstag um 12 Uhr in Herford (Kegelanlage Sportpark Waldfrieden) und dann am darauf folgenden Sonntag um 10 Uhr in der Sportschule Wedau.

(RPN)