Tischtennisspieler kämpfen um die Titel

Tischtennis : Tischtennisspieler kämpfen um die Titel

Bei den Kreismeisterschaften, die in diesem Jahr vom Meidericher TTC ausgerichtet werden, gibt es spannende Matches zu sehen. Der Gastgeber sowie Akteure von Meiderich 06/95 sammeln mehrere Titel.

Erstmal durchpusten nach dem Wochenende. „Das war schön und anstrengend“, sagt Peter Markwitz. Der Sportwart des Meidericher TTC und Spieler des Tischtennis-Landesligisten war mit seinen Abteilungskollegen von Freitag bis Sonntag voll beschäftigt. In der Halle an der Westender Straße richtete der MTTC die Kreismeisterschaften Rhein-Ruhr aus. „Da war echt eine Menge zu tun, zumal wir ja unsere ganze Ausrüstung hin- und herfahren mussten“, so Markwitz. Auch wenn die eigentliche Heimhalle an der Ritterstraße nicht sehr weit entfernt ist, war damit naturgemäß ein gehöriger Aufwand verbunden. Freuen konnten sich die Meidericher an ihrem Kurzzeit-Domizil über die dortige Unterstützung: „Beide Hausmeister haben sehr gut mitgearbeitet, das war wirklich eine große Hilfe für uns.“

Peter Markwitz selbst verzichtete angesichts der organisatorischen Zwänge auf einen eigenen Start. Seine Teamkollegen Markus Koitka und Henning Huppers mischten in der Herren-A-Konkurrenz mit. Während Huppers in der Gruppenphase ausschied, scheiterte Koitka im Viertelfinale am späteren Kreismeister Markus Poll (Post SV Oberhausen). Einen Titel holte der Jugendwart der „Hähne“ aber trotzdem. Mit Leonora Sänger (TTC DJK Gelb-Schwarz Kaßlerfeld) gewann er die Mixed-A-Konkurrenz gegen Ann-Kathrin Koch/Björn Battel (Meiderich 06/95). Die Gastgeber durften sich noch über zwei weitere erste Plätze freuen. Sascha Brand siegte im Herren-D-Finale in drei Sätzen gegen Tobias Leschkowski (TTS Duisburg), Yousra Saidi führte das Feld bei den C-Schülerinnen an.

Meggie Lorraine-Bergmann (links) und Berna Al entschieden zwei Finalspiele gemeinsam. Foto: Meiderich 06/95

Bei den Herren C stellte die TTS mit Thorsten Kamp den Sieger, der Nils Stoeber (Meiderich 06/95) im Finale bezwang. Zusammen mit seinem Sohn Nils, der für den TV Angermund spielt, entschied er auch den Doppel-Wettbewerb für sich. Kai Ole Wolter und Thomas Janissen (06/95) belegten Platz zwei. Den gab es auch für Joachim Feige und Niklas Kriedel (ETuS Bissingheim) im Herren-D-Doppel. Im Damen-A-Einzel räumte der TTC DJK Gelb-Schwarz Kaßlerfeld ab. Sarah Bach bezwang im Finale ihre Teamkollegin Leonora Sänger. Platz drei erreichten Berna Al und Kathrin Heinrich (Meiderich 06/95). Einen doppelten Doppel-Erfolg gab es für die 06-Paarung Berna Al/Meggie-Lorraine Bergmann. Sie setzte sich sowohl im A-Wettbewerb (gegen ihre Vereinskolleginnen Sylvia Gräfe/Kathrin Heinrich) als auch im B-Doppel (gegen Sarah Bach/Leonora Sänger aus Kaßlerfeld) durch. Viel Grund zur Freude hatte 06/95 auch im Jungen-Wettbewerb.

Vincent Moj gewann das Endspiel gegen Nico Busch vom MTV Rheinwacht Dinslaken. Auch im Doppel hatte er gemeinsam mit seinem Vereinskollegen Nils Stoeber die Nase vorn. In Duisburger Hand war auch die Mädchen-Konkurrenz: Berna Al (06/95) siegte im Einzel-Finale gegen Verena Schwallenberg (Kaßlerfeld); das Doppel-Endspiel gewannen beide gemeinsam. Amira Caklili aus Kaßlerfeld jubelte nach dem gewonnenen B-Schülerinnen-Finale mit Partnerin Jolina Hillebrandt (PSV Oberhausen).

Auch der Duisburger Traditionsverein DSC Kaiserberg kam zu Kreismeisterehren. Denn David Lenth wurde Erster bei den B-Schülern und gewann im Doppel mit Konrad Kerkewitz. Bei den Senioren 50 hatte die Paarung Michael Küper/Dirk Neuhardt vom ESV Großenbaum mit dem Titelgewinn das bessere Ende für sich.

Mehr von RP ONLINE