Tischtennis: TTV Neudorf zieht sich aus der Bezirksliga zurück

Tischtennis : TTV Neudorf steigt freiwillig ab – TTV Hamborn 2010 hofft noch

Nach derzeitigem Stand der Dinge schlägt in der nächsten Saison kein Duisburger Team in der Bezirksliga auf. Hamborn 2010 kann allerdings noch in der Klasse bleiben, wenn zwei Teams zurückgezogen werden.

Nach derzeitigem Stand der Dinge geht in der kommenden Saison keine Duisburger Tischtennis-Mannschaft in der Bezirksliga an den Start. Während der TTC Homberg in positiver Hinsicht für diesen Umstand sorgte, weil er den Klassenerhalt in der Landesliga geschafft hat, werden die beiden bisherigen hiesigen Vertreter in dieser Liga künftig nur noch eine Etage tiefer in der Bezirksklasse aufschlagen.

Der TTV Blau-Weiß Neudorf vollzieht diesen Schritt aus freien Stücken. Das Team von der Mozartstraße hatte die Saison als Dritter abgeschlossen, verkündete aber nun seinen Rückzug aus der Bezirksliga. Davon könnte Lokalrivale TTV Hamborn 2010 profitieren – aber nur, wenn noch weitere Klubs ihren Verzicht erklären, die bislang oberhalb der Bezirksklasse gespielt haben und künftig maximal in dieser antreten wollen.

Die Hamborner sind nämlich aus der Relegationsrunde der Tabellenneunten der Bezirksliga nur als Vierter und damit Letzter hervorgegangen. Platz zwei hätte bereits für den direkten Klassenerhalt gereicht. Nun muss der ehemalige Verbandsligist mit der zweiten Anwartschaft Vorlieb nehmen. Das heißt: Zwei Teams müssen noch Plätze in der Bezirksliga durch ihren Rückzug frei machen.

Am ersten Tag der Runde kassierte die TTV Hamborn 2010 in Lintorf zwei deutliche Niederlagen. Gegen den TuS Wickrath III hieß es 2:9, gegen Gastgeber TuS Lintorf II 4:9. Da Wickrath und Lintorf auch jeweils ihr zweites Spiel gegen die DJK Jugend Eller gewannen, war für beide die Rettung gebucht.

So musste tags darauf in Hamborn nur noch zwischen der TTV und den Düsseldorfern die Entscheidung fallen, wer Dritter wird. Auch hier hatten die Gastgeber mit 6:9 das Nachsehen. Die Punkte in allen drei Partien holten Christian Dick, Ralf Schappei (je 2), Stefan Kalert, Bernd Reiff, Lothar Arend und Udo Scholl im Einzel sowie Bernd Reiff/Ralf Schappei (3) und Stefan Kalert/Lothar Arend im Doppel.

Sollten nicht genug Nachrückerplätze frei werden, ist Duisburg auf Bezirksebene in der neuen Saison nur in der Bezirksklasse vertreten. Dort spielen außerdem der ESV Großenbaum, der auf seine Teilnahme an der Entscheidungsrunde um den Bezirksliga-Aufstieg verzichtet hat, Meiderich 06/95 II, der TTC Homberg II, Eintracht Duisburg und der VfL Rheinhausen sowie als Aufsteiger der ESV Großenbaum II und Meiderich 06/95 III. Ein Entscheidungsspiel um einen eventuellen weiteren Aufstiegsplatz bestreitet am Freitag um 19 Uhr der TTV Blau-Weiß Neudorf II in heimischer Halle gegen den TV Voerde III.

(T.K.)
Mehr von RP ONLINE