1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Lokalsport: Tischtennis-Team mit Befreiungsschlag

Lokalsport : Tischtennis-Team mit Befreiungsschlag

Nach mehreren Wochen ohne Sieg haben die TTV Hamborn 2010 in der Tischtennis-Verbandsliga und der Meidericher TTC in der Landesliga wieder doppelt gepunktet - und auch Landesliga-Aufstiegskandidat Meiderich 06/95 ist nach der jüngst kassierten ersten Saisonniederlage zurück in der Spur.

Verbandsliga: TTV Hamborn 2010 - DJK Adler Union Frintrop II 9:2: Die Deutlichkeit des Resultats täuscht ein wenig. Sowohl die drei Auftaktdoppel als auch die beiden folgenden Einzel gingen allesamt in den Entscheidungssatz - dreimal mit besserem Ende für die Gastgeber. "Die letzten Sätze waren dann aber jeweils deutlich", so Teamsprecher Manfred Müller. Spitzenspieler Erdal Atmaca verlor gegen Frank Grohnert nach vier vergebenen Matchbällen im vierten Satz. Entscheidender Mann war der nach längerer Verletzungspause nun doch früher als erwartet zurückgekehrte Patrick Schüring, der erst sein Doppel mit Willi Kieselmann gewann und dann die Nummer eins der Gäste, Sven Kaiser, im fünften Durchgang mit 11:2 von der Platte fegte. Passend, dass sein Erfolg gegen Grohnert die Partie auch beendete. Zwischenzeitlich punkteten Müller, Michael Volkmann, Orhan Aydin, Kieselmann und Atmaca - noch einmal in fünf Sätzen - im Topspiel gegen Kaiser. Mit nun 5:7 Punkten ist der Relegationsplatz weiter nach unten hin in Sichtweite, weshalb nach Möglichkeit am Samstag beim Tabellenzweiten Kempener LC etwas mitgenommen werden soll.

Landesliga: TTC MJK Herten II - Meiderich 06/95 1:9: Nach dem Ausrutscher in Moers ließen die Meidericher im Vest nichts anbrennen. "Wir haben in einer sehr kleinen Halle gespielt, in der dauernd die Tür aufging", berichtet Abteilungsleiter Christian Frank. Das nervte Spitzenspieler Alexander Bosliakov so, dass er sich die erste Niederlage einhandelte. Er gewann aber sein zweites Einzel; ansonsten punkteten Christian Knorr, Jörn Glomb, Daniel Schmitz, Christian Frank, Patrick Reinhardt und alle drei Doppel. Die nächste Standortbestimmung folgt Samstag (17.30 Uhr) gegen Grün-Weiß Schultendorf.

Meidericher TTC - TST Buer-Mitte 9:0 (gewertet): Neben Andreas Boos fehlte auch der am Arm verletzte Peter Markwitz, doch ein Regelverstoß der favorisierten Gelsenkirchener mischte die Karten neu. Buer wollte auf die Nummer vier des Teams, Andreas Mahl, warten, der im Stau feststeckte, und ließ diesen ins Doppel 1 eintragen. Als er nach einer halben Stunde Wartezeit nicht erschienen war, gingen die Punkte kampflos an den MTTC. "Sie hätten ihn ins Doppel 3 setzen oder komplett streichen müssen", so Peter Markwitz.

Gespielt werden mussten die Partien laut Spielordnung trotzdem noch, wobei die Gastgeber mit 9:7 die Oberhand behielten. Siegreich waren dabei Henning Huppers (2), Wolfgang Balloff, Bernd Linke, die Ersatzleute Claus Scholz und Marc Versteeg sowie das Doppel Koitka/Balloff (2); hinzu kam der kampflose Punkt aus dem Startdoppel. Am Samstag geht es zum überragenden TTC Bottrop 47.

(RP)