Lokalsport: Tendenz und Leistung stimmen

Lokalsport : Tendenz und Leistung stimmen

Fussball: Gelungener Einstand des neuen Löwen-Dompteurs "Didi" Schacht. Am Holtkamp feiert seine Mannschaft einen 2:1-Auftaktsieg gegen den VfB Lohberg. Trotz Dauerregens kommen 300 Zuschauer ins Stadion von Hamborn 07.

Die Prognose für das Auftaktspiel der Kicker von Hamborn 07 war eindeutig. Ein 3:0 prangte auf der Ergebnistafel am Holtkamp - allerdings schon vor dem Bezirksliga-Duell mit dem VfB Lohberg. Das Endergebnis aus dem Pokalspiel vor Wochenfrist sollte den Löwen womöglich noch einmal Selbstvertrauen für den Meisterschaftsauftakt geben - am Ende lag die Anzeige jedoch nicht ganz richtig. Zumindest aber die Tendenz stimmte. "Und wir hätten das Ergebnis auch haben können", lachte Dietmar Schacht nach dem 2:1 (1:0)-Sieg der Hamborner mit Blick auf die Tafel.

Entscheidend aber war für den neuen "Löwen-Dompteur" der zweite Sieg im zweiten Pflichtspiel. "Drei Punkte zum Auftakt vor eigenem Publikum sind schon eine schöne Sache", zeigte sich der Coach zufrieden. "Die Jungs haben das gut gemacht. Teilweise merkte man ihnen an, dass auch etwas Druck auf ihnen lastet", weiß Schacht um die Erwartungshaltung des Hamborner Publikums, das trotz des Dauerregens mit rund 300 Zuschauern zahlreich erschienen war. "Uns fehlt häufig noch die Genauigkeit", sagt "Didi", "aber die Jungs haben sich sehr gut reingekämpft und die Tore genau zur richtigen Zeit gemacht. Immer dann, wenn Lohberg aufkam."

Und das tat der Aufsteiger durchaus häufiger. In der 17. Minute rettete die Löwen die Querlatte vor einem Rückstand, ehe der starke Daniel Brosowski den Spieß umdrehte, VfB-Keeper Philipp Peitgen ausspielte und zum 1:0 ins lange Eck schlenzte (34.). Drei Minuten später verhinderte Marvin Dzudzek mit einem Block gegen Brosowski das 2:0 der Löwen. Auf der anderen Seite zeigte Björn Blättermann mit starker Fußabwehr gegen Orkay Güclü, warum er Schachts neue Nummer 1 im Tor ist (48.). Nach weiteren guten Chancen für 07, verlängerte Lohbergs Sebastian Englert eine Flanke des eingewechselten Sascha Wiesner unglücklich ins eigene Tor (73.). Aus abseitsverdächtiger Position erzielte Muhammed Ayaz nach einem Heber über die Hamborner Abwehrreihe den Anschluss (85.). Erneut Brosowski hatte dann die Großchance, die Anzeigetafel zumindest die Anzahl der eigenen Tore korrekt anzeigen zu lassen, blieb beim Alleingang aber an Peitgen hängen. Im Gegenzug hielt Blättermann gegen Ayaz .

(RP)