1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Lokalsport: Sportaustausch endet mit Siegerehrung im Rathaus

Lokalsport : Sportaustausch endet mit Siegerehrung im Rathaus

Zum Abschluss feierten die Teilnehmer auf einer großen Freundschaftsparty. Siege waren am Wochenende nur zweitrangig.

Der Heimvorteil wurde genutzt. Mit 9:5 setzte sich die Duisburger Sportjugend beim diesjährigen Sportaustausch der beiden Partnerstädte Duisburg und Calais (Frankreich) durch, der im jährlichen Wechsel jeweils in beiden Städten stattfindet. Bürgermeister Manfred Osenger und Stadtsportbundvorsitzender Franz Hering nahmen den Freundschaftspokal bei der Siegerehrung, gestern morgen im Duisburger Rathaus, entgegen.

Die 34. Auflage des Events am Wochenende, das seit 1980 durchgeführt wird, war einmal mehr glänzend vom ausrichtenden Duisburger Stadtsportbund unter der bewährten Regie von Geschäftsführer Uwe Busch und seinem Team geplant und durchgeführt. Mehr als 100 französische Jugendliche und ihre deutschen Sportpartner stellten darüber hinaus wieder einmal den völkerverbindenden Charakter dieses traditionellen Events in den Vordergrund, getreu nach dem ausgegebenen Motto Franz Herings, dass Siege zwar schön, aber zweitrangig sind.

Höhepunkt des Sportaustauschs war die gelungene Freundschaftsparty am Samstag Abend auf der Beachanlage des Rumelner TV mit allen Teilnehmern. In den dieses Mal sieben ausgetragenen Sportarten, die jährlich wechseln, gab es folgende Ergebnisse: Im Fußball (C-Jugend DSV 1900) siegte das Duisburger Team auf der eigenen Anlage an der Düsseldorfer Straße deutlich mit 10:1.

  • Stararchitekt Foster hilft Duisburger Akzenten
  • Fotos : Karneval in Duisburg '13: Narren feiern Altweiber
  • Fotos : So schön war der Duisburger Rosenmontagszug 2010

Im Volleyball setzte sich die Duisburger Mannschaft in der Halle des Rumelner Albert-Einstein-Gymnasiums, bestehend aus Spielerinnen des Rumelner TV und DJK Vierlinden, mit 4:2 Sätzen durch. Im Tischtennis (Halle Kantstraße in Hamborn) siegte die Stadtauswahl (VfL Rheinhausen, Meiderich 06/95, Rheinland Hamborn, TV Hamborn 2010 und ESV Großenbaum mit 15:13 Spielen. Beim Segeln auf dem Töppersee, ausgerichtet und besetzt von der Wassersportgemeinschaft Rumeln-Kaldenhausen, gab es mit 2:2 das einzige Unentschieden. Bei vier Wettfahrten auf dem Wasser setzten sich beide Städte je zweimal durch.

Einmal mehr erwies sich das Duisburger Schwimmteam im Hallenbad an der Memelstraße mit 196:129 als nicht zu schlagen. Im Petanque, hierzulande besser bekannt unter der italienischen Bezeichnung Boccia), eine nationale Domäne der Franzosen, siegte Calais auf der Bezirkssportanlage Am Honnenpad in Wanheim nicht überraschend mit 35:27. Letztlich bezogen die Schützen des PSV Duisburg auf der Schießanlage in Rheinberg eine Niederlage mit 2638:2809 Ringen. Im kommenden Jahr, wenn das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Duisburg und Calais gefeiert wird, findet der Sportaustausch wieder in der Hafenstadt an der französischen Kanalküste statt.

(msc)