1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Duisburg: SIT Hamborn feiert den ersten Saisonsieg

Duisburg : SIT Hamborn feiert den ersten Saisonsieg

Das Squash Inn Team Hamborn hat den ersten Saisonsieg eingefahren. Vor heimischem Publikum hielt der amtierende Vizemeister den 1. Bremer SC mit 3:1 in Schach. Die Hamborner mussten ersatzgeschwächt antreten, doch Nachrücker Bart Ravelli machte seine Sache mit dem Drei-Satz-Erfolg über Alexander Schuttkowski gut.

Routinier Stefan Leifels ließ sich vom verlorenen ersten Durchgang im Match gegen Sven Lemmermann nicht beirren und blieb im Hamborner Trikot ungeschlagen. Der erstmals als Top-Spieler gesetzte Raphael Kandra wehrte sich gegen Tony Graham zwar nach Kräften, verlor aber dennoch glatt. Rudi Rohrmüller machte in der Partie gegen Tim Weber von Beginn an klar, wer Herr in der "Hölle Nord" und sicherte seinem Team den vollen Erfolg.

Im Rückspiel langt es zu zwei Punkten

(kök) Nur zwei Tage nach dem Heimspiel schauten die Hamborner zum Rückspiel in Bremen vorbei und behielten auch hier die Oberhand. Allerdings langte es diesmal nur zu einem "gewonnenen" 2:2-Unentschieden. Am Ende mussten die Hamborner mit dem Ergebnis zufrieden sein. David Kandra bot eine starke Leistung, verpasste es im vierten Durchgang jedoch, den Sack zuzumachen, so dass der kampfstarke Bremer Heiko Schwarzer am Ende jubeln konnte. Während Hamborns Routinier Stefan Leifels beim Sieg über Jan Olé Bleil erneut mit Souveränität glänzte, war Michael Fiteni im Spitzeneinzel die fehlende Spielpraxis anzumerken. Zum Abschluss konnte Rudi Rohrmüller den Bremer Tim Weber wie schon beim ersten Aufeinandertreffen auf Distanz halten. Damit sind die Hamborner auf den dritten Platz geklettert und wieder halbwegs auf Schlagdistanz zum Spitzenduo Paderborn/Worms.

  • Lokalsport : Klever Bezirksligisten punkten gegen Hamborn und in Walbeck
  • Lokalsport : SV Hö.-Nie. rechnet mit "Kampfspiel" gegen SF Hamborn
  • Tennis : Gelderns Herren 50-Auswahl zahlt in Hamborn Lehrgeld

Souveräner Sieg und ein "gewonnenes" Remis

(kök) Das Squash Inn Team Hamborn II bleibt in der Zweiten Bundesliga Nord die unangefochtene Nummer eins. Beim Doppelspieltag in Hamburg fuhr der souveräne Spitzenreiter fünf von sechs möglichen Punkten. Dem 3:1-Erfolg über den abstiegsgefährdeten SCT Niederrhein folgte ein "gewonnenes" 2:2-Unentschieden im Match gegen Gastgeber DHSRC Hamburg. In der Endabrechnung hatten die Hamborner einen Spielpunkt mehr zu Buche stehen und sicherten sich so den Zusatzpunkt. Für die Einzelsiege sorgten Routinier Stefan Leifels sowie Vereinsmeister Simon Wolter. Das Duell mit dem in Krefeld ansässigen SCT Niederrhein verlief deutlich einseitiger. Christian Wucherer unterlag in vier Sätzen, was dank der souveränen Siege von Leifels, Wolter und Dustin Eickhoff aber nicht weiter ins Gewicht gefiel.

(RP)