1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Judo: Silber für Jessica Burkert und Lea Reimann

Judo : Silber für Jessica Burkert und Lea Reimann

In Herne fanden am Wochenende die Deutschen Judo-Meisterschaften der Altersklasse unter 20 Jahren statt. Drei Starter aus Duisburg konnten sich im Vorfeld für die nationalen Titelkämpfe qualifizieren. Bei den Damen gingen Jessica Burkert und Lea Reimann als heiße Titelanwärterinnen ins Rennen. Die Vorbereitungen verliefen für beide verletzungsbedingt nicht optimal. Das war eine schwierige Ausgangssituation für die beiden PSV-Athletinnen.

Mit ihrer Erfahrung der Sprung ins Finale

(RP) Jessica Burkert kam dadurch zunächst etwas schwer ins Turnier, stand aber durch ihre Erfahrung und Klasse nach zwei Siegen im Halbfinale. Hier fand sie ihren Rhythmus und kämpfte völlig befreit gegen Jenny Sättler aus Berlin. Burkert gestaltete den ganzen Kampf und siegte vorzeitig. Im Finale gegen Claudia Klimasara fing sie mit hohem Tempo an und konnte früh eine erste Wertung erzielen, nach der sie jedoch unglücklich in einen Haltegriff geriet. Jessi bestimmte den Kampf und setzte alles daran, diesen Rückstand aufzuholen. Das gelang nicht, und so endete der Kampf dann zu Gunsten der Leverkusenerin.

Neuauflage der letzten Auseinandersetzung

(RP) Lea Reimann stand nach drei Siegen ebenfalls im Halbfinale. Dies war eine Neuauflage des Halbfinales der Westdeutschen Meisterschaften. Lea konnte durch eine konzentrierte Leistung gegen Kyra Quast aus Witten den Sieg wiederholen und stand damit bereits in ihrem ersten U20-Jahr im Finale der Deutschen Meisterschaften. Der Finalkampf gegen Nadja Bazynski verlief recht ausgeglichen. Ein Gegendreher brachte Leas Gegnerin einen Vorteil, den sie trotz eines guten Kampfes nicht mehr aufholen konnte.

  • Lokalsport : Lea Vehreschild holt Bronze - jetzt zur "Deutschen"
  • Lokalsport : Judo-Premiere: Baumbergerin nimmt an DM teil
  • Hagen Schmidt bei seiner Vorstellung in
    Neuer Trainer der Zebras : Das sagt Schmidt zur Herausforderung beim MSV

Zweite Plätze als Lohn für harte Trainingsarbeit

(RP) Jessica Burkert und Lea Reimann haben sich beide hoch verdient die Silbermedaille erkämpft. Mit ein bisschen Glück hätten es auch zwei Titel sein können. Sie haben ihre Leistungen bestätigt und sich fest in der nationalen Spitze etabliert. Der dritte Duisburger Starter, Christian Beckmann, ebenfalls vom PSV, startete gut in das Turnier. Er kontrollierte zwar seinen Gegner, geriet aber durch eine Unachtsamkeit in Rückstand. Diesen konnte Christian nicht mehr aufholen und schied so leider vorzeitig aus.

(RP)