1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

MSV Duisburg II: Sieg in Wattenscheid

MSV Duisburg II : Sieg in Wattenscheid

Der MSV Duisburg II hat schnell wieder in die Spur gefunden. Drei Tage nach der überraschenden Heimniederlage gegen Schlusslicht Hamm setzte sich der Fußball-NRW-Ligist gestern bei Wattenscheid 09 mit 3:2 (2:1) durch.

Neuzugang Marcel Heller, der den Profis in naher Zukunft zu mehr Durchschlagskraft im Sturm verhelfen soll, führte sich bei seiner Arbeitsprobe in der Zweiten prächtig ein. Heller erzielte zwei Tore und durfte nach gut einer Stunde zur verdienten Schonung vom Platz.

Christian Tiffert, der ebenfalls unterklassig nach langer Verletzungspause sein Saisondebüt gab, hielt bis zur 75. Minute durch und machte dann für Alon Abelski Platz. MSV-Trainer Manfred Stefes lobte besonders Heller für sein Debüt: "Er hat ein gutes Spiel gemacht."

Der Zuspruch galt zudem für das gesamte Team, das sich auf Platz acht in der Tabelle schob. Stefes: "Wir haben vieles besser gemacht als am Sonntag gegen Hamm." Beispiel gefällig: Gleich mit dem ersten Angriff ging Wattenscheid durch Robkas (9.) in Führung. Anders als gegen Hamm behielten die Zebras jedoch die Ordnung und spielten sich zurück in die Partie.

Simon Terodde, der nach fünf Spielen ohne Tor endlich wieder traf, erzielte in der 32. Minute den Ausgleich. Kurz vor der Pause ließ Terodde die Chance zu seinem zweiten Tor aus. Aber da war ja noch Marcel Heller, der den Abpraller sicher versenkte. Nach einem Foul von Student schoss Wattenscheid per Elfmeter den Ausgleich.

  • Porträt : Das ist Simon Terodde
  • Vertrag mit Ex-Co-Trainer aufgelöst : Manfred Stefes verlässt Borussia
  • Cauly Oliveira Souza bejubelt seinen Treffer
    Erstes Spiel unter Torsten Lieberknecht : MSV Duisburg gewinnt überraschend beim 1. FC Köln

Die Zebras ließen sich davon nicht aus der Ruhe bringen. Per Konter und über eine schöne Kombination durch die Mitte konnte sich Heller nur Minuten später gewinnbringend in Szene setzen. So empfiehlt man sich für höhere Aufgaben.

MSV II: Koczor — Odak, Theissen, Karachristos, Löber, Student, Sahan (85. Grund), Tiffert (75. Abelski), Boland, Heller (65. Windges), Terodde

Tore: 1:0 Robkas (9.), 1:1 Terodde (32.), 1:2 Heller (45.), 2:2 Toru (61./Foulelfmeter), 2:3 Heller (64.).

(RP)