Sieg für TTC Homberg, Meiderich 06/95 und Meidericher TTC verlieren

Tischtennis : TTC Homberg mit klarem Sieg gegen Schlusslicht

Der Landesligist gewinnt klar mit 9:3 gegen die SG Rot-Weiß Gierath. Damit festigen die Homberger den sechsten Tabellenplatz. Liga-Konkurrent Meidericher TTC geht leer aus. Verbandsligist Meiderich 06/95 kann ebenfalls nicht punkten.

Meiderich 06/95 musste in der Tischtennis-Verbandsliga ersatzgeschwächt die zweite Niederlage hinnehmen. In der Landesliga feierte der TTC Homberg einen wichtigen Heimsieg gegen Gierath. Der Meidericher TTC musste sich in Königshof geschlagen geben.

Verbandsliga: Olympia Bottrop – Meiderich 06/95 9:7 Der Tabellenzweite musste in Bottrop ohne den privat verhinderten Björn Battel und die gesundheitlich angeschlagenen Christian Knorr und Benjamin Sommer antreten. Die zweite Saisonniederlage hätte trotzdem nicht sein müssen. „Der Knackpunkt war, dass wir im oberen Paarkreuz diesmal nur 2:2 gespielt haben“, sagte Sommer. Nach Erfolgen von Jörg Glomb/Patrick Reinhardt, Andrej Borkowski, Alexander Bosliakov, Glomb und Reinhardt führten die Gäste mit 5:4. Dann verloren Borkowski und Bosliakov jeweils in fünf Sätzen gegen die Mackenberg-Zwillinge Marvin und Sven. Die Ersatzspieler Daniel Schmitz und Nils Stoeber brachten Meiderich noch ins Entscheidungsdoppel, das sie selbst mit 9:11, 7:11, 6:11 gegen die Mackenbergs verloren. „Jetzt müssen wir am Wochenende beide Spiele gewinnen, um oben dranzubleiben“, so Sommer. Am Freitag, 19.30 Uhr, holen die 06er das Duell gegen Mitaufsteiger TTC Bottrop 47 nach. Am Samstag, 18.30 Uhr, haben sie Spitzenreiter PSV Oberhausen zu Gast.

Landesliga: TTF Rhenania Königshof – Meidericher TTC 9:5 Das Spiel in Krefeld stand unter keinem guten Stern. Henning Huppers musste krankheitsbedingt aussetzen, Wolfgang Balloff war angeschlagen. Zudem konnte Königshof seinen chinesischen Spitzenspieler Yiqing Zang aufbieten. „Wir haben uns gut geschlagen, auch wenn es nicht ganz gereicht hat“, sagte MTTC-Teamsprecher Peter Markwitz. Markus Koitka/Andreas Boos und Peter Markwitz/Bernd Linke gewannen ihre Doppel. Nach weiteren Erfolgen von Markwitz, Linke und Boos waren die Gäste bis zum 5:6 auf Tuchfühlung. Die nächsten drei Einzel gingen dann aber in jeweils drei Sätzen an Königshof. „Wir hätten gerne etwas mitgenommen, aber die Niederlage wirft uns nicht um“, so Markwitz, der sich nun auf das Heimspiel am Samstag, 18.30 Uhr, gegen den TTV Falken Rheinkamp II freut.

TTC Homberg – SG Rot-Weiß Gierath 9:3 Christian Timmerman atmete nach dem vierten Saisonsieg tief durch. „Das waren zwei ganz wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Gefühlt kämpfen in dieser Saison drei Viertel aller Teams gegen den Abstieg“, sagte Hombergs Mannschaftsführer. In den Doppeln brachten Thorsten Kurscheit/Christian Timmerman und Jürgen Grewing/Bastian Jäschke den TTC auf die Siegerstraße. Danach erhöhten Kurscheit, Luca Kasper, Grewing und Maarten Peltz auf 6:2. Bastian Jäschke führte gegen Yannic Maaßen mit 2:0, als sich sein Kontrahent verletzte und aufgeben musste. Am Nebentisch gewann Thorsten Kurscheit das Spitzeneinzel. Da Maaßen nicht zum zweiten Einzel antreten konnte, teilten die Teams die nächsten beiden Matches auf. Timmerman schenkte ab, Kasper siegte kampflos gegen Thomas Füßer.

Mehr von RP ONLINE