Leichtathletik : Schnelle Helen

Knackige Temperaturen und ein leichter, aber noch zulässiger Rückenwind bildeten die Rahmenbedingungen für eine erneut großartige Leistung der 17-jährigen Leichtathletin Helen Krzoska von Eintracht Duisburg.

Eine neue und scheinbar sehr schnelle Kunststoffbahn wurde im Mönchengladbacher Grenzlandstadion für die Jugend-Landesmeisterschaften verlegt. Im 200-m-Sprint der weiblichen Jugend A rannte Helen Krzoska in schnellen 25,19 Sekunden zum Vize-Titel, musste sich nur einer Topfavoritin aus Köln beugen und bejubelte diesen Erfolg anschließend ausgiebig auf dem Siegerpodest.

"Talent und ein hohes Maß an Disziplin im Trainingsalltag setzen sich langfristig immer durch", so ihr höchst zufriedener Trainer Volker Lehmberg. Schon am ersten Tag der Meisterschaften überraschte Helen mit 12,46 im 100-m-Vorlauf und anschließenden 12,57, die Platz vier im Finale bedeuteten. Die Leistungsentwicklung der Athletin in diesem Jahr ist enorm und lässt auf die deutschen Meisterschaften hoffen, für sie sich schon Ende Mai sicher qualifiziert hatte.

(RP)