Lokalsport: Schneider zum Ehrenvorsitzenden des PSV ernannt

Lokalsport : Schneider zum Ehrenvorsitzenden des PSV ernannt

Bei der Delegierten-Versammlung des Polizei SV Duisburg 1920 kandidierte der bisherigen Vorsitzende Gerhard Schneider nicht mehr für das Amt an der Spitze des Vereins. Er arbeitet aber als neuer Geschäftsführer weiter im Vorstand mit.

Eine besondere Würdigung seiner Arbeit erfolgte durch den Vorsitzenden des Stadtsportbundes, Rainer Bischoff, und Bürgermeister Volker Mosblech. Sie lobten die gute Zusammenarbeit mit Schneider, der von den Delegierten zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde. Neuer Clubchef ist der bisherige stellvertretende Vorsitzende Helmut Fitzke. Zudem wurden Detlef Völkel (stellvertretender Vorsitzender, Wolfgang Janick (Schatzmeister) und Manfred Althaus (Pressereferent) gewählt.

In seinem Bericht hob Schneider die erfolgreiche Arbeit der inzwischen 20 Abteilungen hervor, die zu einem sprunghaften Anstieg der Mitgliederzahlen führte. Auch die Tatsache, dass sich der Verein intensiv um Flüchtlinge, vornehmlich aus Syrien und Afghanistan, kümmert, verdiene Anerkennung. Dass der PSV über eine solide Kassenlage verfügt, nahmen die Delegierten erfreut zur Kenntnis. In zwei Jahren feiert der Verein seinen 100. Geburtstag. Dann sind diverse Großveranstaltungen geplant. Als Geburtstagsgeschenk steht der lang ersehnte Kunstrasenplatz auf dem Wunschzettel.

(RP)
Mehr von RP ONLINE