Schwimmen: Schenzer ist Medaillenkönig des DST

Schwimmen : Schenzer ist Medaillenkönig des DST

Auf den Langen Strecken holt der Schwimmer fünfmal Edelmetall.

Nach dem erfolgreichen Deutschen Mannschaftsschwimmen ging es nun für die Aktiven des Duisburger Schwimm-Teams (DST) mit 400 Meter Lagen, 800 m und 1500 m Freistil auf die Langen Strecken. Es ist der eigentliche Saisonauftakt im Hinblick auf die Landes- und Deutschen Meisterschaften. Im Leistungszentrum Essen hatten elf Ruhrgebietsvereine über 245 Aktive mit 410 Starts gemeldet. Mit 16 Medaillen (4 x Gold, 4 x Silber, 8 x Bronze) in der Jahrgangswertung sowie vier Medaillen (1 x Gold, 2 x Silber, 1 x Bronze) in der offenen Wertung, kehrten die 42 DST-Aktiven zurück. Medaillenkönig wurde Florian Schenzer (Jahrgang 1996, FSD) mit dreimal Silber in der Jahrgangswertung sowie Silber über 1500 m Freistil und Bronze über 400 m Lagen in der offen Klasse.

Der große Wurf gelang den Herren in der Bezirksmeisterwertung über 400 m Lagen. Gleich die ersten vier Plätze gingen an Athleten des DST. Es siegte Christoph Prill, (Jg. 1995, PSV) vor Lukas Martini (Jg. 1997, FSD), Florian Schenzer und Volker Naß (Jg, 1996, DSSC). Johanna Reich (Jg. 2001) und Henrik Schäfer (Jg. 1999, beide DSSC) überzeugten über 400 m Lagen und gewannen ihre Jahrgangswertungen. Über die Freistilstrecken (Reich über 800, Schäfer über 1500 m) sicherten sie sich jeweils Bronze.

Erfreulich war für die DST-Trainer zudem: Zwölf Aktive schafften die Pflichtzeiten in ihren Strecken für die NRW Meisterschaften am 8. und 9. März in Bochum.

(RP)
Mehr von RP ONLINE