Saisonstart für Duisburger Fußball-Mannschaften in der Kreisliga A Moers

Fußball : Vier Duisburger A-Ligisten wollen eine gute Rolle spielen

An diesem Wochenende beginnt die neue Saison in der Kreisliga A Moers. Mit dabei sind der Rumelner TV, ESV Hohenbudberg, VfL Rheinhausen und FC Rumeln-Kaldenhausen.

Nachdem es in der vergangenen Saison um zwei Aufstiegsplätze in der Moerser Fußball-Kreisliga A ging, löst in der an diesem Wochenende beginnenden Spielzeit ausschließlich der Meister das Ticket zum Sprung in die Bezirksliga. Unverändert gehören vier Duisburger Teams zum 18-köpfigen Teilnehmerfeld: der Rumelner TV, der ESV Hohenbudberg, der VfL Rheinhausen und der FC Rumeln-Kaldenhausen.

Der ESV und der VfL machen heute um 17 Uhr mit dem Derby an der Lothsfeldstraße den Anfang. Die Hohenbudberger werden von manchen Konkurrenten als Kandidat für einen Top-Platz genannt, doch der Sportliche Leiter Volker Tauscher sagt: „Das sportliche Ziel des Vereins ist der frühzeitige Klassenerhalt – und für die Zuschauer ein attraktiver Fußball.“ Mit Baran Özcan, Mounir Amzil (VfL Repelen), Mertkan Ünlü, Michel Kutsch (beide OSC Rheinhausen), Metin Özmen (DJK Lintfort), Mohamed Nasser (TuS Asterlagen), Kilian Falk (GSV Moers), Musa Can Celik, Sinan Atabay (VfB Homberg II), Fatih Alaz, Yassin Bougjdi (beide SV Scherpenberg) und Shaqir Smakolli (Rumelner TV) gibt es viele Zugänge.

Juan Antonio Schrader coacht weiter den ESV Hohenbudberg. Foto: Oleksandr Voskresenskyi

Auch der VfL Rheinhausen bietet mit Tobias Miosga, Dominik Bürger (beide Rumelner TV), Ben Metzen, Philipp Notz, Muhsin Akyol (alle TB Rheinhausen), Luis Lötters, Maximilian Paleka, Niklas Tersteegen, Emre Okumus, Niklas Vorwerk (alle TV Kapellen), Asri Bajrami, Edin Nuhii (beide ESV Hohenbudberg), Sven Küppers (SV Scherpenberg II) und Mert Kirackir (VfB Homberg) eine Reihe neuer Gesichter auf.

Michael Hoppe ist neu beim FC Rumeln-Kaldenhausen. Foto: Michels

Der ehemalige VfL-Coach Michael Hoppe hat nun beim FC Rumeln-Kaldenhausen das Sagen, der morgen um 15 Uhr auf eigenem Platz gegen den SV Millingen loslegt. Sven Jürgens (TuS Gellep), Matthias Bayrak (TV Asberg), Dominik Schwenzfeier, Nico Tschuschke, Mujo Adanalic, Lavdrim Sulejmani, Kevin Röös, Aleksandar Karahodzic, Tobias Maximilian Amoah-Afrifa (alle FC Neukirchen-Vluyn), Julien Hadrys (FC Meerfeld), Nikola Karanovic, Tobias Baukrowitz (beide OSC Rheinhausen) und Marvin Byrasch (reaktiviert) sind neu in der Mannschaft.

Mike Römer startet mit dem VfL Rheinhausen heute mit dem Derby beim ESV. Foto: Michels

Eher überschaubar ist das neue Personal beim Rumelner TV, der nun von Oliver Bähr trainiert wird. Isa Demir, Fabian Herzog, Dustin Seidel rückten aus der eigenen dritten Mannschaft auf. Los geht es am morgigen Sonntag um 15 Uhr mit dem Heimspiel gegen den SV Scherpenberg II.

(rk/daho/T.K.)
Mehr von RP ONLINE