1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Volleyball: Rumelns Volleyballer wollen ersten Sieg im Jahr 2014

Volleyball : Rumelns Volleyballer wollen ersten Sieg im Jahr 2014

In der Zweiten Liga tritt die Mannschaft von Trainer Freddy Gies morgen um 20 Uhr in Kiel an. Danach soll gefeiert werden.

Die Spieler des Volleyball-Zweitligisten Rumelner TV wollen morgen Abend im hohen Norden feiern gehen. Getreu dem Motto: "Erst die Arbeit, dann das Vergnügen", muss der RTV zuvor aber noch bei den KMTV Eagles Kiel antreten. Um 20 Uhr gastieren die Rumelner beim Tabellenelften der Nord-Staffel. Direkt im Anschluss wird sich die "Reisegruppe" um RTV-Trainer Freddy Gies auf den Weg nach Hamburg machen, um dort einen stimmungsvollen Abend zu verbringen. Ähnlich gestalteten die Rumelner in dieser Saison bereits das Auswärtsspiel bei der SVG Lüneburg. "Die Jungs wollen in Hamburg feiern gehen. Am Sonntagmorgen werde ich dann höchstwahrscheinlich unseren Bus nach Hause fahren müssen", erklärt Gies lachend, ergänzt dann aber zielstrebig: "Eins ist klar: Mit einem Sieg im Rücken lässt es sich natürlich wesentlich besser feiern."

Die Marschroute, mit der der RTV zu den Eagles reist, ist dementsprechend eindeutig. In Kiel soll die Negativserie von zuletzt zwei Niederlagen in Serie gestoppt werden. Noch gelang den Rumelnern im Kalenderjahr 2014 kein Sieg. "Wir zehren momentan noch von dem enormen Punktepolster, das wir uns zu Saisonbeginn erarbeitet haben. Langsam aber sicher ist das aber aufgebraucht. Es wird Zeit, dass wir auch mal wieder in die Spur finden und Siege einfahren", meint Gies.

  • Aziz Bouhaddouz.
    Rückschlag für Duisburg : MSV-Stürmer Bouhaddouz fällt „auf unbestimmte Zeit“ aus
  • Niko Bretschneider.
    MSV-Verteidiger erzielt erstes Profitor : Bretschneider bei Traumtor „abgerutscht“
  • 3. Liga : MSV feiert wichtigen Sieg gegen Braunschweig

Im Hinspiel gab es einen ungefährdeten 3:0-Heimsieg für den RTV. Auch an diesem Wochenende sieht Gies seine Mannschaft gut gerüstet und hofft auf eine volle Punktausbeute: "Wir haben in der Woche gut trainiert und werden in Kiel eine schlagkräftige Truppe stellen. Ich hoffe, dass wir einen guten Tag erwischen. Dann haben wir ganz gute Chancen." Mit Blick auf den Gegner will Gies keine Prognose abgeben. Zu unbeständig waren die Leistungen der Kieler bislang in dieser Spielzeit. Während die KMTV Eagles gegen die SVG Lüneburg (3:2) und den FC Schüttorf (3:1) für Überraschungen sorgten, gab es auch schon viele negative Enttäuschungen. Als "eine echte Wundertüte" beschreibt Gies den Tabellenelften und warnt deshalb: "Wir dürfen die Mannschaft auf keinen Fall unterschätzen."

Um in Kiel die Trendwende zu schaffen, wollen die Rumelner zu alter Stärke zurückkehren. Personell stehen die Chancen gut, an die überzeugenden Leistung vom Saisonbeginn anschließen zu können. Nur Gerrit Zeitler wird dem RTV in Kiel definitiv fehlen. Der Einsatz von Henrik Weßel ist überdies fraglich. Gies: "Ansonsten reisen wir mit vollen Kapelle an."

(tob)