Jugendfußball: RTV schafft zweimal die Qualifikation

Jugendfußball : RTV schafft zweimal die Qualifikation

So sehen die Leistungsklassen im Jugendfußball aus. Die Rumelner B- und D-Junioren sind dabei.

Im Rennen um die Qualifikation zur Fußball-Leistungsklasse im Kreis Moers sind die Entscheidungen gefallen. Bei den B-Junioren sind der OSC Rheinhausen und der TB Rheinhausen gescheitert; dagegen haben es der Rumelner TV und der FC Rumeln-Kaldenhausen geschafft.

In der Gruppe 1 ging der letzte Spieltag ohne Duisburger Beteiligung über die Bühne, der OSC stand zuvor als Gruppendritter und damit Letzter fest. Erwartungsgemäß reichte es angesichts von 1:11 Toren und null Punkten auch nicht zum besten Gruppendritten - auf diesem Weg sicherte sich der GSV Moers die Teilnahme an der Leistungsklasse. Der Rumelner TV gewann in der Gruppe 3 beim TB Rheinhausen mit 5:0 (1:0) und schoss sich damit in die Liga; der FC Rumeln-Kaldenhausen hat es als Zweiter geschafft. Für den RTV trafen Öner-Seyyid Bircan (3), Timo Matern und Niklas Engels.

Damit haben sich bei den B-Junioren einschließlich der automatisch qualifizierten Teams folgende zwölf Teams die Teilnahme an der Leistungsklasse gesichert: VfB Homberg (oder VfB Homberg II; je nach Ausgang der Quali zur Niederrheinliga), Rumelner TV, FC Rumeln-Kaldenhausen, SV Sonsbeck, TuS Xanten, JSG Veen/Alpen, SV Schwafheim, SV Budberg, JFV Neukirchen-Vluyn, TV Asberg, Fichte Lintfort, GSV Moers.

In der Gruppe 2 der D-Junioren leistete der Rumelner TV Maßarbeit. Drei Minuten vor dem Ende gelang René Jans der Anschlusstreffer zum 1:2 (0:1)-Endstand. Damit sicherte er seinem Team die Teilnahme an der Leistungsklasse, denn ohne diesen Treffer wären der RTV und der VfL Rheinhausen mit 0:2 Toren und einem Punkt aus zwei Spielen exakt gleichauf gewesen. Das 1:2-Torverhältnis positionierte den RTV vor dem VfL.

Diese zwölf Teams sind in der Leistungsklasse dabei: OSC Rheinhausen, VfB Homberg, Rumelner TV, TV Asberg, TV Kapellen, SV Sonsbeck, JSG Vynen-Marienbaum/Appeldorn, SV Menzelen, VfL Repelen, GSV Moers, SV Budberg, JFV Neukirchen/Vluyn.

Die Qualifikation bei den A- und C-Junioren fiel aufgrund zu weniger Bewerber aus. Für die A-Junioren-Leistungsklasse stehen der Rumelner TV, der SV Sonsbeck, der JFV Neukirchen-Vluyn, der SV Budberg, Borussia Veen, der SSV Lüttingen, der SV Schwafheim, der GSV Moers, der VfL Repelen und der SV Orsoy fest. Sollte der VfB Homberg in der Qualifikation zur Niederrheinliga noch scheitern, wären die Gelb-Schwarzen das elfte Team.

Bei den C-Junioren gehen diese Teams an den Start: VfB Homberg, Rumelner TV, OSC Rheinhausen, VfL Rheinhausen, TuS Baerl, SV Budberg II, Fichte Lintfort, GSV Moers, JSG Alpen/Veen, TV Asberg, VfL Repelen und TV Kapellen.

Durch den Aufstieg des FSV Duisburg in die A-Junioren-Niederrheinliga rücken im Kreis Duisburg/Mülheim/Dinslaken TuSpo Saarn und der SV Raadt in die Leistungsklasse nach. Beide Teams hatten in der Qualifikation die vierten Gruppenplätze erreicht.

(the/daho)
Mehr von RP ONLINE