RTV nicht zu stoppen

Die Erfolgsgeschichte des RTV geht weiter. Die Rumelner Regionalliga-Volleyballer haben auch das Revierderby beim VV Humann Essen II souverän mit 3:0-Sätzen (25:18, 25:15, 25:18) für sich entschieden. Damit stehen sie weiter mit 10:0-Punkten und nur einem verlorenen Satz ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Der RTV profitierte gegen die junge Essener Mannschaft von der überlegenen Athletik und spielerischen Qualität. Erstmals in dieser Saison kam auch der ehemalige ungarische Nationalspieler Tamas Szekeres im Mittelblock zu einem längeren Einsatz. Er ersetzte den bis dato gut spielenden Sebastian Blum. Der in der Breite stark aufgestellte Kader scheint momentan das Erfolgsrezept der Rumelner zu sein. Auch am nächsten Wochenende wird dieser wieder gefordert. Dann wartet ein hartes Programm auf das Team von Coach Freddy Gies. Am Sonntag empfängt man im Albert-Einstein-Gymnasium den Aufsteiger vom VC Menden/Much, direkt am Montag geht es zum SV Bayer Wuppertal II. Trainer Freddy Gies: "Ich bin sehr zufrieden mit dem Spiel in Essen. Wir haben über weite Teile sehr konsequent gespielt. Das erhoffe ich mir auch am nächsten Wochenende, um die komfortable Situation an der Tabellenspitze weiter auszubauen." Auch hier hofft die Mannschaft wieder auf zahlreiche Unterstützung der Duisburger Sportsfreunde.

(RP)
Mehr von RP ONLINE