Wasserball: Rohe wirft ASCD zum ersten Sieg in der Finalserie

Wasserball : Rohe wirft ASCD zum ersten Sieg in der Finalserie

Die Wasserballer des Amateur SC Duisburg haben den ersten Schritt zur Verteidigung der Deutschen Meisterschaft gemacht. Zum Auftakt der Finalserie setzten sich die Wedauer gestern Abend im Vereinsbad gegen die Wasserfreunde Spandau 04 Berlin mit 5:4 (1:2, 1:0, 2:1, 1:1) durch.

Wie schon bei der empfindlichen 3:8-Niederlage im Pokal-Halbfinale erwischte der ASCD einen schlechten Start. Maurice Jüngling brachte Berlin in Führung, Mateo Cuk erhöhte auf 2:0 (3.). Beeindrucken ließ sich der ASCD davon diesmal nicht. Paul Schüler stellte rasch den Anschluss her, Dennis Eidner sorgte nach zwölf torlosen Minuten kurz vor der Pause in Überzahl für den Ausgleich. Für Marc Politze war die Partie danach beendet. Der Spandauer Kapitän handelte sich im Zweikampf mit seinem Duisburger Pendant Tobias Kreuzmann eine "Rolle" ein. Mit Beginn der zweiten Hälfte sorgte Till Rohe für die erste Duisburger Führung, die Moritz Oeler erwiderte (19.). Kreuzmanns 4:3 vier Sekunden vor dem Ende des dritten Viertels konterte Centerspieler Cuk zum 4:4 (27.). Im Gegenzug sorgte der später zum Spieler des Tages gewählte Rohe aber für den verdienten Siegtreffer. Die Spiele zwei und drei finden in Berlin statt.

ASCD: Schenkel - Eidner (1), Schüring, Real, Rohe (2), M. Grohs, Roeßing, Kreuzmann (1), Kalberg, Schüler (1), Obschernikat, Theis, D. Grohs.

(kök)