Lokalsport: Rheinland Hamborn muss erste Mannschaft abmelden

Lokalsport: Rheinland Hamborn muss erste Mannschaft abmelden

Hermann Mathia ist tief enttäuscht. "Egoisten hoch drei", schimpft der langjährige Vorsitzende der TTG DJK Rheinland Hamborn, der erst kürzlich mit seinem Verein das 70-jährige Bestehen gefeiert hatte. Nach Feiern ist ihm nun nicht mehr zumute, weil er die erste Mannschaft der TTG, die vor drei Jahren noch in der Landesliga gespielt hatte, nun aus der Bezirksklasse abmelden musste.

Ursprünglich hätte Rheinland als Tabellenzehnter die Abstiegsrelegation bestreiten müssen, war dann aber durch Rückzüge anderer Teams automatisch in der Klasse geblieben. "Dann verlassen auf einmal drei Leute den Verein - und zwei andere hören auf", so Mathia. Unter anderem schließt sich Richard Arendt dem TTC Homberg an. Justin Scheffler zieht es nach Oberhausen. Die langjährigen Leistungsträger Martin Sauer und Daniel Pfeiffer ließen sich nicht zum Weitermachen überreden. "Und dann gehen noch unsere zwei besten Jugendlichen zu Meiderich 06/95", sagt der Klubchef.

Die zweite Mannschaft, in die 1. Kreisklasse aufgestiegen, wird den Platz des ersten Teams einnehmen. Unklar ist, ob sie dies nach dem Rückzug in der Kreisliga tun darf.

  • Lokalsport : TTG feiert ihr 70-Jähriges mit einem Festakt

Derweil warten die Rheinland-Frauen nach ihrem verlorenen Relegationsspiel immer noch auf den Rückzug eines höherklassigen Teams. Nur so ist der Sprung in die Verbandsliga noch möglich.

(T.K.)