Handball: Rahmel gehen gegen die HSG Düsseldorf die Spielerinnen aus

Handball: Rahmel gehen gegen die HSG Düsseldorf die Spielerinnen aus

Bislang war Damen-Oberligist VfL Rheinhausen von Personalproblemen verschont geblieben. Doch vor dem Heimspiel gegen die HSG Düsseldorf stehen Trainer Dirk Rahmel große Sorgenfalten auf der Stirn – ihm gehen die Spielerinnen aus. Am schlimmsten erwischte es die eigentlich unverzichtbare Spielmacherin Linda Ertelt, die sich in der Vorwoche einen doppelten Bänderriss im Sprunggelenk zuzog. Linkshänderin Verena Nett fehlt weiterhin mit ihrer Knieblessur. Ein dickes Fragezeichen steht zudem hinter dem Einsatz von Jessica Henke und Anika Horning – beide haben Grippe.

"Ich gehe ehrlich gesagt nicht davon aus, dass sie spielen können – und dann haben wir ein großes Problem", seufzt Rahmel. Im Hinspiel setzte sich der VfL 26:25 durch, weswegen Rahmel einen hochmotivierten Gegner erwartet. "Sie wollen sicher Wiedergutmachung betreiben." Trotz der Personalsorgen erwartet Rahmel einen Sieg – und hat eine große Bitte an seine Mannschaft: "Hoffentlich machen es die Mädels nicht wieder so spannend wie im Hinspiel und schonen mein Nervenkostüm."

(RP)