Judo: PSV-Trio fährt zur Deutschen Meisterschaft

Judo : PSV-Trio fährt zur Deutschen Meisterschaft

Christina Schürmann, Niccolo Amato und Chiara Heisel waren bei der "Westdeutschen" erfolgreich.

Ein Nachwuchstrio des PSV Duisburg gewann bei den Westdeutschen Judo-Meisterschaften Medaillen und löste zudem die Tickets für die Deutsche Meisterschaften am 10. und 11. März in Frankfurt/Oder. Christina Schürmann, Niccolo Amato (beide U 21) und Chiara Heisel (U 18) waren bei den Titelkämpfen auf Landesebene erfolgreich.

Chiara Heisel sicherte sich am vergangenen Samstag bei den Westdeutschen Einzelmeisterschaften der U 18 in Herne in der Gewichtsklasse bis 52 Kilogramm die Bronzemedaille. In ihrem Auftaktkampf war sie ihrer Gegnerin Veronika Eberhardt vom SC Nordwalde klar überlegen und siegte bereits nach zwölf Sekunden mit Uchi-mata. Auch ihren zweiten Kampf gegen Veronika Albach (TSV Bayer 04 Leverkusen) konnte sie vorzeitig für sich entscheiden. Im Halbfinale leistete sie sich einige taktische Fehler und unterlag ihrer Gegnerin letztlich mit drei Shido kurz vor Ende der Kampfzeit. Im kleinen Finale dominierte sie ihre Gegnerin Carolin Gottowik vom VdS Nievenheim über die gesamte Zeit und konnte sich im Golden Score schließlich durchsetzten und so den dritten Platz und das DM-Ticket sichern.

Bei den Westdeutschen Einzelmeisterschaften der Altersklasse U 21 in Lünen errang Niccolo Amato (bis 73 Kilogramm) ebenfalls den dritten Platz. In seinem ersten Kampf stand er dem unangenehm kämpfenden Timo Günther vom Bünder TV Westfalia gegenüber, den er erst im Golden Score niederringen konnte. Im folgenden Kampf gegen den Ibbenbührener Andrej Tippel tat er sich wesentlich leichter und siegte bereits nach 26 Sekunden mit Ippon. In der nächsten Begegnung gegen Haadi Maloko (1. Godesberger JC) brachte Amato einen Waza-ari über die Zeit.

Das Halbfinale gegen Sebastian Berg vom 1. JC Mönchengladbach konnte er über lange Zeit dominieren. Fünf Sekunden vor Ende der Kampfzeit musste der Duisburger jedoch nach einer technischen Ungenauigkeit in eine Kopfbrücke ausweichen, die für seinen Gegner mit Ippon bewertet wurde. Den Kampf um Platz drei gegen Kay Berg (1. JC Mönchengladbach) konnte er souverän für sich entscheiden.

In der weiblichen U-21-Klasse gelang Christina Schürmann (bis 57 Kilogramm) die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften. Sie gewann ihre beiden ersten Kämpfe gegen Milena Krause (KSV 20 Erkenschwick) und Katharina Wigger (JJJC Dortmund) souverän vorzeitig - beide in weniger als anderthalb Minuten. Im Finale musste sie sich jedoch gegen Mona Heeb vom JC Hennef geschlagen geben. Somit standen für die PSV-Kämpferin Platz zwei und die Silbermedaille zu Buche.

(RPN)