1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Handball: OSC: Krönungs Absage, Heger kommt

Handball : OSC: Krönungs Absage, Heger kommt

Die Enttäuschung über die Niederlage beim Kellerkind LIT Nordhemmern saß bei Jörg Förderer, dem Coach des Handball-Drittligisten OSC Rheinhausen, auch gestern noch tief.

"Die Enttäuschung ist groß. Es war ein wichtiges Spiel für uns. Aber ich habe keine Angst vor der Situation. Gestern haben wir zwar verloren, aber es ist nach unten hin nichts Dramatisches passiert", erklärt der Coach.

Weniger erfreut waren Förderer und die Verantwortlichen des OSC auch über die Nachricht, dass Max Krönung (Hamborn 07) sich gegen einen Wechsel zu den Rheinhausern entschieden hat. Der Hamborner Spielmacher, der auf dem Wunschzettel des OSC dick und fett mit drauf stand, erteilte dem Drittligisten eine Absage: "Max wird nicht zu uns kommen. Ich bedauere seine Entscheidung. Er ist jung und sehr talentiert. Er wäre einer gewesen, der genau in unser Konzept gepasst hätte", so Förderer.

Ein anderer Spieler dagegen wird in der kommenden Saison die Farben des OSC vertreten. Pikanterweise handelt es sich dabei ebenfalls um einen Spieler, der aktuell noch für Hamborn 07 aufläuft. Steffen Heger hat den Verantwortlichen vom OSC sein "Ja-Wort" gegeben. Jörg Förderer, der Heger bereits aus seiner Vergangenheit bei Bayer Uerdingen kennt, ist froh, in der kommenden Spielzeit auf die Dienste des 25-Jährigen bauen zu können. "Steffen ist ein sehr dynamischer Spieler, der variabel einsetzbar ist. Er hat am Kreis, auf Linksaußen oder in der Mitte seine Fähigkeiten."

Förderers Trainer-Kollege aus Hamborn, Sebastian Mühleis, dagegen ist nicht begeistert über die Tatsache, dass Steffen Heger künftig die Seiten wechseln wird. "Es ist sehr schade. Trotzdem freue ich mich für Steffen, dass er bei seinem früheren Lehrmeister noch einmal in der dritten Liga spielen kann." Das Geheimnis ob Max Krönung hingegen künftig weiter für die Hamborner spielen wird oder sich für einen anderen Drittligisten entschieden hat, wollte Mühleis vorerst noch nicht lüften.

(tob)