Lokalsport: Nationalteam zahlt beim 4:13 gegen Kroatien Lehrgeld

Lokalsport : Nationalteam zahlt beim 4:13 gegen Kroatien Lehrgeld

Eine erwartete Niederlage musste die deutsche Wasserball-Nationalmannschaft gegen Weltmeister Kroatien hinnehmen. Im ausverkauften Badezentrum Bockum fiel die Pleite am Dienstagabend mit 4:13 (0:6, 0:3, 2:3, 2:1) deutlich aus. "Wir haben Lehrgeld bezahlt", sagte Bundestrainer Hagen Stamm, der mit dem Auftritt seiner Mannschaft nicht zufrieden war. Nach einem kompletten Fehlstart und dem 0:9 zur Pause war die Entscheidung bereits gefallen.Die verbleibenden zwei Viertel konnte die DSV-Auswahl, bei in Dennis Eidner und Nils Illinger (weiße Kappe) zwei Spieler des ASC Duisburg mit von der Partie waren, zwar ausgeglichener gestalten, mehr als ein wenig Ergebniskosmetik war aber nicht drin.

Eine erwartete Niederlage musste die deutsche Wasserball-Nationalmannschaft gegen Weltmeister Kroatien hinnehmen. Im ausverkauften Badezentrum Bockum fiel die Pleite am Dienstagabend mit 4:13 (0:6, 0:3, 2:3, 2:1) deutlich aus. "Wir haben Lehrgeld bezahlt", sagte Bundestrainer Hagen Stamm, der mit dem Auftritt seiner Mannschaft nicht zufrieden war. Nach einem kompletten Fehlstart und dem 0:9 zur Pause war die Entscheidung bereits gefallen.Die verbleibenden zwei Viertel konnte die DSV-Auswahl, bei in Dennis Eidner und Nils Illinger (weiße Kappe) zwei Spieler des ASC Duisburg mit von der Partie waren, zwar ausgeglichener gestalten, mehr als ein wenig Ergebniskosmetik war aber nicht drin.

Die deutschen Tore erzielten Ferdinand Korbel (2), Marko Stamm und Marin Restovic (alle Spandau). In der Deutschen Wasserball-Liga empfängt der ASCD am Sonntag (14.30 Uhr) im Schwimmstadion die White Sharks Hannover. Gegen das Schlusslicht der Pro A wollen die Duisburger mit einem Sieg Platz drei festigen. Ott/ Foto: Zoltan Leskovar

(RP)