Lokalsport: Nach der Feier will Raffelberg noch einmal alles

Lokalsport : Nach der Feier will Raffelberg noch einmal alles

Der Aufstieg ist bereits eingetütet. Die Hockey-Herren des Club Raffelberg haben die Meisterschaft und die damit verbundene Rückkehr in die 1. Regionalliga bereits am vergangenen Wochenende perfekt gemacht. Das wurde ordentlich gefeiert. Jedoch durften die Hallenschläger noch nicht eingepackt werden. Bevor es in die Feldsaison geht, steht unter dem Hallendach noch ein letztes Spiel dem Programm. Zu Gast am Kalkweg ist am Sonntag um 14 Uhr der HTC Schwarz-Weiß Bonn.

Die Gäste werden mit voller Motivation im Sportpark auftauchen. Im Fernduell mit dem RTHC Bayer Leverkusen, der beim HC Essen spielt, geht es für die Bonner um den Klassenerhalt. CR-Trainer André Schiefer hat für kein Team mehr Sympathien, jedoch eine klare Meinung dazu: "Wir werden definitiv nicht auf halber Flamme spielen. Dafür bin ich zu sehr Sportler. Dazu kommt, dass ich in meiner eigenen Spielerlaufbahn oft Ungerechtigkeiten erlebt habe, die durch unmotivierte Mannschaften am letzten Spieltag zu Stande kamen. Das wird es Sonntag nicht geben."

In Bestbesetzung kann der CR aber nicht auflaufen. Wie in der Vorwoche fehlt Abwehrspieler Dennis Laue mit einer Fußverletzung. Dazu wird wohl auch Florian Matania ausfallen. Dafür werden Damian Malik und Tim Hildebrandt in die Mannschaft rotieren.

(knü)
Mehr von RP ONLINE