Lokalsport: MSV vor dem Test gegen Oberligisten

Lokalsport : MSV vor dem Test gegen Oberligisten

Der Niederländer Mark Flekken ist frustriert. Er musste zusehen, wie sein Nationalteam gegen Bulgarien mit 0:4 verlor. Ilia Gruev und Yontcho Arsov sind verständlicherweise gut drauf. Nun liegt der Fokus auf der Partie gegen Speldorf.

Gute Laune im Trainerteam, gedämpfte Stimmung beim Stammtorwart. Die Ergebnisse der WM-Qualifikation vom Donnerstag waren gestern auch beim Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg in der Kabine ein Thema. Während sich Cheftrainer Ilia Gruev und dessen Assistent Yontcho Arsov riesig über den 3:2-Erfolg der bulgarischen Nationalmannschaft gegen Schweden freuten, war der niederländische Torwart Mark Flekken von der 0:4-Klatsche des Oranje-Teams in Frankreich naturgemäß gar nicht begeistert.

Mael Corboz (links) kann nach überstandener Zahnoperation wieder im Kader stehen. Foto: Micha Korb

In der Qualifikationsgruppe rangiert Bulgarien nun auf Platz drei, während die Niederlande als Vierter dicht vor dem WM-Aus stehen. Flekken, der für sich den Sprung in die Elftal mittel- bis langfristig auf die Agenda gesetzt hat, gefällt das nicht. Morgen spielen die Niederlande gegen Bulgarien. Doch bevor Gruev, Yontcho und Flekken sich im Vorfeld der Partie mit flachsigen Bemerkungen auf das Spiel einstimmen können, steht erst einmal der eigene Test gegen den Oberligisten VfB Speldorf auf dem Programm. Anstoß auf dem Klubgelände an der Westender Straße ist um 13 Uhr. Der Eintritt ist frei. Im Testspiel, mit dem der MSV die Länderspielpause überbrückt, dürfte heute allerdings Daniel Zeaiter, dritter Mann in der Meidericher Torwart-Hierarchie, zum Zuge kommen. Beim Test in Mönchengladbach (1:2) unter der Woche durfte Neuzugang Daniel Davari ran. Der Ex-Bielefelder zeigte eine starke Leistung und bewies, dass mit ihm jederzeit zu rechnen ist. Ilia Gruev nahm das mit Freude zur Kenntnis. "Wir haben ein tolles Torwartteam mit drei guten Spielern. Dazu zähle ich auch Daniel Zeaiter", sagt der MSV-Trainer.

Gegen den Oberliga-Aufsteiger VfB Speldorf, der aus den ersten vier Spielen erst einen Punkt holte, wird Gruev heute wieder nahezu allen Spielern eine Einsatzmöglichkeit geben. Gerrit Naubers Freundschaftsspiel-Sperre ist nun endgültig abgelaufen. Beim Test in Mönchengladbach spielte Innenverteidiger Thomas Blomeyer, der sich nach seiner langwierigen Verletzung aus dem Frühjahr immer mehr Fortschritte macht, 90 Minuten durch. Ex-Kapitän Branimir Bajic absolvierte eine Halbzeit ohne Probleme. Mittelfeldspieler Mael Corboz ist nach seiner Weisheitszahn-Operation wieder ins Training eingestiegen. Der US-Amerikaner kann heute Wettkampfpraxis sammeln.

(RP)