1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Fußball: MSV-U19 verteilt Geschenke

Fußball : MSV-U19 verteilt Geschenke

Die U19 des MSV Duisburg hat ihr Heimspiel gegen Borussia Dortmund mit 2:4 verloren. Dabei halfen die Meidericher mit zahlreichen Abwehrfehlern großzügig mit. Die U15 verlor erneut.

Von ihrer spendablen Seite zeigten sich gestern die U19-Fußballer des MSV Duisburg. Die Meidericher verteilten großzügig Geschenke an Borussia Dortmund. "Wir haben ordentlich mitgeholfen. Aber wie es immer so schön heißt, aus Fehlern lernt man", analysierte MSV-Trainer Uwe Fecht die 2:4 (1:2)-Heimniederlage gegen die Westfalen.

Bereits nach 19 Minuten überreichte Sam Salehi das erste Präsent an die Gäste. Einen Rückpass zum Torwart spielte Salehi zu lasch, woraufhin ein Borusse dazwischen sprintete und zum 1:0 einschob. Doch phasenweise konnten die Zebras auch die gute Form der Vorwoche bestätigen. So gelang Baris Örücü mit einem Fernschuss nur zwei Minuten später der Ausgleich. Doch gerade in der Defensive war gestern der Wurm drin. Diesmal patzte Innenverteidiger Tobias Portmann, der sich vor dem Tor den Ball abluchsen ließ und mit ansehen musste, wie Stenzel problemlos zum 2:1 traf.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich der MSV bemüht, den erneuten Ausgleich zu erzielen, doch in der Offensive fehlte es an Kreativität und Durchschlagskraft. In der 71. Minute erloschen nach dem dritten MSV-Patzer alle Hoffnungen auf einen Punktgewinn. Diesmal war Pascale Talarski der Sündenbock. Nach seinem Ballverlust gelang Unzola das 3:1 für den BVB. Zwar konnte Tobias Portmann durch sein Elfmetertor (84.) nach Foul an Maik Goralski nochmal für etwas Spannung sorgen, doch nur eine Minute später setzten die Dortmunder den tödlichen Konter zum 4:2-Endstand.

  • Steinkötter trifft doppelt : Borussias U19 schafft Klassenerhalt
  • Lokalsport : Fortunas U15 gewinnt erstes Aufstiegsduell
  • Lokalsport : Fortunas U19 feiert gegen Duisburg elften Saisonsieg

"Wir haben heute zu wenig gearbeitet. Die Spieler haben hoffentlich erkannt, dass es ab und an besser ist, mal den einfachen Ball spielt", resümierte MSV-Trainer Fecht.

Steinfeldt schießt U15 ab

Die U15 des MSV Duisburg steckt weiter mitten im Abstiegskampf. Das Auswärtsspiel bei Preußen Münster verlor die Mannschaft von Trainer Matthias Jabsen sang- und klanglos mit 0:3 (0:2). Dabei trumpfte ein Münsteraner ganz groß auf und besiegte schwache Meidericher fast im Alleingang. Luca Steinfeldt, der bereits in der Vorwoche beim 3:1-Sieg der Preußen doppelt traf, schoss alle drei Tore (13., 17. und 70.) für die frech aufspielenden Hausherren. Beim MSV hingegen ist weiter ordentlich Sand im Getriebe.

(RP)