Lokalsport: MSV II: Angeschlagen erfolgreich

Lokalsport : MSV II: Angeschlagen erfolgreich

Frauen-Regionalliga: Baumann-Team siegt 4:0 gegen Siegener Sportfreunde.

Trainer sind zufrieden, wenn ihr Team gut spielt und dann auch noch gewinnt. Friedel Baumann war aber nicht nur deswegen voll des Lobes. "Spielerinnen wie Sarah Hake und Janina Vogt waren angeschlagen und haben trotzdem gespielt", so der Trainer des Frauenfußball-Regionalligisten MSV Duisburg II nach dem 4:0 (2:0) gegen die Sportfreunde Siegen, die in der Tabelle vor der Partie noch knapp vor den Zebras gestanden hatten.

"Wir haben richtig stabil gespielt, haben kaum etwas zugelassen", so der MSV-Coach. "Trotz aller Blessuren haben sich die Mädels voll reingehängt." Aus der U 17 wurde Marisol Kröncke spielberechtigt gemacht, um wenigstens dreimal wechseln zu können. "Sie hatte gestern schon mit der U 17 gespielt und auch gewonnen. Und auch sie ging mit einem Pferdekuss in die Partie."

Derweil ist Sarah Deinert, an sich ja Torhüterin, die "Allzweck-Einwechselwaffe" der beiden MSV-Frauenteams. Diesmal hielt sie sich bei der Reserve für den Fall der Fälle bereit. "Deswegen habe ich ihr am Ende noch ein paar Minuten als Feldspielerin gegeben", so Baumann nach einem überzeugenden Sieg.

MSV: Hellfeier - Beyer, Neboli (85. Kröncke), Vogt, Keß, Bouhadi (89. Deinert), Berger, Segawa, Himmighofen, Hake (69. Scarano), Hauer. Tore: 1:0 Himmighofen (32.), 2:0, 4:0 Hauer (43./89.), 3:0 Segawa (63.).

(RP)
Mehr von RP ONLINE