Lokalsport: Montan nach Punktgewinn in Hüttersdorf an der Spitze

Lokalsport : Montan nach Punktgewinn in Hüttersdorf an der Spitze

Am letzten Spieltag der Hinrunde der Kegelbundesliga kam das Team der KSG Montan Holten-Duisburg im saarländischen Hüttersdorf zu einem Punktgewinn. Beim 1:2 (5356:5409, 39:39) schnupperten die Mannen um Coach Röttgen lange am Sieg gegen den heimischen KSC, mussten jedoch zum Schluss abreißen lassen. Dennoch übernahm der zweifache Weltcupsieger die Tabellenspitze und feiert die Herbstmeisterschaft, da Hauptkonkurrent Oberthal bei Heiligenhaus unter die Räder kam.

Der erste Block bot von Beginn an hochklassigen Kegelsport. Marcel Schneimann und André Laukmann waren hierbei gut im Bilde und lieferten sich mit ihren Gegnern heiße Duelle. Laukmann landete bei 927 und Schneimann bei 919, was nahezu exakt den Ergebnissen der Gastgeber entsprach. Im Mittelblock knüpften Stephan Stenger und der formstarke Robert Heinichen nahtlos an, während die Heimmannschaft etwas Federn lassen musste. Stengers 907 und die 911 von Heinichen brachten die KSG mit 55 Holz in Front.

Im letzten Abschnitt dann ersetzte der luxemburgische Alt-Internationale Marcel Liefgen den zuletzt schwächelnden Sascha Winkler. Gemeinsam mit Holger Parassini (883) sollte der Sieg über die Ziellinie gebracht werden.

Doch Liefgen startete nervös und verletzte sich zudem am Ellenbogen, so dass der Vorsprung Holz um Holz schwand. Zur Hälfte entschied sich die Teamleitung zu einem Wechsel, doch auch Winkler (809) fand nicht mehr in die Partie. So drehte sich das Blatt völlig und die Gastgeber - frenetisch angefeuert von ihren Anhängern - übernahmen das Kommando und gewannen letztlich mit 53 Holz.

(RPN)
Mehr von RP ONLINE