1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Lokalsport: Mit dem Targobank-Run hoch hinaus

Lokalsport : Mit dem Targobank-Run hoch hinaus

Für den Lauf am 14. August gab es einen spannenden Werbetermin. Prominentester Läufer dürfte OB Sören Link sein.

Der Targobank Run liegt gut im Rennen. Knapp einen Monat vor dem Meldeschluss haben sich bereits mehr als 2500 Teilnehmer für die 9. Auflage des Firmenlaufs am 14. August ihre Startnummer gesichert. Wenn es an das finale Zählen geht, will der Stadtsportbund, der das Betriebssportfest mit Jörg Bunert organisiert, auf mehr als 5000 Frauen und Männern auf dem Opernplatz vor dem Theater Duisburg kommen. Da geht es los und da endet es auch nach 5,8 Kilometern durch die Innenstadt. Aus über 250 Unternehmen in Duisburg melden sich die Dreier-Teams. Die großen Namen wie ThyssenKrupp oder Siemens sind dabei und das ein oder andere Ein-Mann-Unternehmen, dass sich noch zwei "Mitarbeiter" leihen muss, um auf die Mindestzahl zu kommen.

Der "schönste Firmenlauf im Ruhrgebiet", so spricht man gern über sich. Das hat auch damit zu schaffen, dass Essen mit seinem Firmenlauf inzwischen auf über 8000 Teilnehmer kommt. Eine Zahl, die man in Duisburg nie erreicht. Denn bei 6000 Startern ist Schluss. Mehr passen nicht staufrei auf die Strecke. Doch selbst für diese Hausnummer muss man Klinken putzen. Oder sich nette Geschichten einfallen lassen. Im Juni ließ die Targobank deshalb die Teamcaptains dem Revier aufs Dach steigen. Die Organisatoren hatten die Mannschaftsführer, die in ihren Unternehmen Werbung für den Lauf am 14. August machen, zur "Expedition Stahl" eingeladen. Es ging im Landschaftspark über die Hochöfen. Den 45 Teilnehmern aus den unterschiedlichen Unternehmen wollte die Bank, die den Lauf veranstaltet, ein Dankeschön für ihren Einsatz sagen. "Die Tour forderte heraus und mehr als einer unserer Teamcaptains musste gegen die eigene Höhenangst ankämpfen", sagte Andrea Schrimpf. Sie hatte für die Bank den Aufstieg organisiert und wagte sich auch selbst auf die Seilrutsche.

  • Auf der Duisburger Regattabahn, hier während
    Weltspiele der Studenten : Duisburg richtet Universade 2025 aus
  • Der Zoolauf zählt zu den beliebtesten
    Stadtsportbund zeigt sich enttäuscht : Zoolauf in Duisburg abgesagt – Krisenstab sagt Nein zum Hygienekonzept
  • (Symbolbild).
    Ausgeglichener Haushalt im Pandemiejahr : Was Duisburg die Corona-Krise 2020 gekostet hat

Erfolgreich war die Werbemaßnahme durchaus. Thomas Kühnen, Teamcaptain von der Sparkasse, postete auf Facebook über seine Expeditions-Erlebnisse. Und er meldete: 35 Starter habe er schon für den Firmenlauf gewonnen. Wie man hört, soll sich Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link, gewöhnlich der Mann an der Startpistole, für einen Start beim Targobank Run vorbereiten. Nach der Marathon-Ratssitzung am Montag, die bis 5 Uhr am Morgen ging, kann man sicher sein: Ausdauer besitzt der wohl prominenteste Mitläufer.

(kew)