Leichtathletik: Gold und Silber für Alyssa Tagbo

Leichtathletik : Alyssa Tagbo holt Gold und Silber bei der Deutschen Meisterschaft

Das 15-jährige Talent des OSC Rheinhausen gewinnt bei der Deutschen U-16-Meisterschaft den Titel im Weitsprung und knackt mit 6,02 Metern erstmals die Sechs-Meter-Marke. Im Hochsprung steigerte sie sich auf 1,71 Metern und wird Zweite. Die Athletin wird den OSC verlassen. Sie startet in der kommenden Saison für den TV Gladbeck.

Alyssa Tagbo vom OSC Rheinhausen landete bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften der Altersklasse U 16 in Wattenscheid den großen Wurf. Sie gewann die Goldmedaille im Weitsprung und die Silbermedaille im Hochsprung. Der OSC wird aber nicht mehr lange viel Freude an der 15-Jährigen haben. Sie verlässt den Verein und startet in der kommenden Saison für den TV Gladbeck. Die Duisburger Leichtathletik verliert erneut ein großes Talent

Die Rheinhauserin knackte im Weitsprung die Sechs-Meter-Marke und sicherte sich mit 6,02 Metern den Titel. Alyssa Tagbo musste dann lange zittern, denn sie musste auf ihre beiden letzten Versuche verzichten, um das Hochsprung-Finale nicht zu verpassen. Am Ende blieben die Konkurrentinnen aber hinter der NRW-Meisterin zurück.

Im Hochsprung sicherte sich das Talent mit neuer persönlicher Bestleistung von 1,71 Metern überraschend die Silbermedaille hinter Helena Börner (SG Adelsberg), die mit 1,74 Metern ebenfalls so hoch sprang wie nie zuvor.

Bestens gelaunt trat die Duisburgerin die Heimreise an. Schon am kommenden Wochenende steht die nächste Herausforderung für Alyssa Tagbo an. In Wesel geht sie bei der Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften im Siebenkampf an den Start. Auch dort will die OSC-Athletin auftrumpfen.

Die Erfolge in Wattenscheid geben ihr zusätzliches Selbstvertrauen. „Ich hatte mit einem guten Weitsprung-Ergebnis geliebäugelt, ich stand mit meinem Sprung über 5,98 Metern ja auch auf Platz eins der Bestenliste“, sagt Tagbo. Aber sie freut sich auch über die Silbermedaille. „Der Hochsprung war für mich einfach das i-Tüpfelchen. Es freut mich vor allem deshalb, weil ich jetzt mit einem richtig gutem Gefühl zu den Mehrkampf-Meisterschaften fahre.“

(YN)
Mehr von RP ONLINE