Kreisliga A: In der Gruppe 2 wird der Meister noch gesucht

Fussball : Wanheim 1900: Fünf Treffer für die Rettung

Fußball: Zwei zweistellige Resultate in der Gruppe 2 der A-Liga. Dersimspor überrascht und kehrt mit einem Punkt aus Oberlohberg heim.

Am kommenden Spieltag, dem letzten in der Kreisliga A, wird es noch einmal spannend. Gesucht wird der Sieger in der Gruppe 2, wobei Tabellenführer TV Voerde vor der SGP Oberlohberg die besten Aussichten hat. Gesucht wird aber auch in beiden Gruppen jeweils der dritte Absteiger, wobei in der Gruppe 1 noch drei und in der Gruppe 2 noch vier Mannschaften zittern müssen.

Gruppe 1: Duisburg 08 – Duisburger SV 1900 II 1:3 (1:2). Keine meisterliche Vorstellung des Gruppensiegers 08, der nach einer schwachen Leistung dem Nachbarn den Vortritt lassen musste. Die schnelle 2:0 Führung der 1900er gab am Ende den Ausschlag. Für 08 reichte es nur zum Ehrentreffer durch Sall, für den DSV trafen Sahin (2) und Andich.

SV Raadt – TuRa 88 Duisburg 1:1 (0:0). Beide Teams kämpfen noch punktgleich um den Klassenverbleib. Für die Turaner hätte es nach der Führung durch Omelchenko fast schon gereicht, doch Raadts Ausgleich in der 93. Minute sorgte dann noch für die große Enttäuschung.

Wanheim 1900 – SV Heißen 5:2 (2:1). Ein enorm wichtiger Sieg für die Wanheimer, der die endgültige Rettung bedeutet. Krause, Rypinski (je 2) und Dannehl schossen die Gastgeber zum Sieg und Klassenverbleib.

Preußen Duisburg – TSV Bruckhausen 2:1 (1:0). Hätte Absteiger Preußen doch immer so gespielt. Immerhin war der Sieg durch die Tore von Haupt und Ostrowski glücklich, denn der Siegtreffer fiel in der 90. Minute. Für den TSV war Abdulhamit Canim zum zwischenzeitlichen 1:1 erfolgreich.

GSG Duisburg – DJK Wanheimer­ort 2:0 (0:0). Zwei Mannschaften, die außerhalb aller Sorgen sind. Nach der Pause legte die GSG einen Zahn zu und kam durch die Tore von Andich und Öllers zum Dreier.

Viktoria Buchholz II – TuSpo Saarn 2:2 (1:1). Ein Punkt durch die Treffer von Mallwitz und Junk war für die Viktoria zu wenig, die jetzt noch weiter um den Klassenverbleib zittern muss.

Gruppe 2: SGP Oberlohberg – 1. FC Dersimspor 3:3 (1:1). Sicherlich die Überraschung des Tages, die die SGPO wohl den Gruppensieg kostet. Oberlohberg führte schon 3:1, aber Dersim gab nicht auf und erreichte durch Tore von Demir (2) und Yildiz noch den Gleichstand.

Yesilyurt Möllen – Rheinland Hamborn 5:3 (2:2). Nach der Pause hatte Rheinland nichts mehr zuzusetzen. Die Tore durch Aktas (2) und Bilge waren zu wenig.

Gelb-Weiß Hamborn - Hertha Hamborn 13:1 (5:0). Ein Desaster für Schlusslicht Hertha. Gelb-Weiß schoss durch Fröde (4), Domjahn, Gottschling, Momber (je 2), Yildirim, Maurice und Schmidt aus allen Rohren. Für Hertha traf Schwertfeger.

Hamborn 07 II – Duisburg 08 II 12:0 (4:0). Da wollten die Löwen beim Schützenfest nicht nachstehen. Es trafen Kasch (5), Telke (2), Güner, Dikyol, Türkmen und Taheri, hinzu kam ein Eigentor. Jetzt muss 08 noch zittern.

DJK Vierlinden II – Eintracht Walsum 4:2 (1:1). Vierlinden holte sich den Dreier gegen enttäuschende Gäste dank der Tore von Klein, Spazier, Yilmaz und Mildenberger. Für die Eintracht waren Müller und Wellmann erfolgreich.

FC Albania – Glückauf Möllen 2:4 (0:1). Auch die 2:1-Führung nach der Pause durch zwei Treffer von Saado verhalf Albania nicht zum Sieg.

Mehr von RP ONLINE