Kontinuität beim ASCD

Kontinuität beim ASCD

Auch auf der 101. Jahreshauptversammlung des Amateur-Schwimm-Clubs Duisburg (ASCD) herrschte viel Einklang und Zuversicht. In diesem Jahr stellten sich drei langjährige Vorstandsmitglieder nicht mehr zur Neuwahl; Präsident Helmut Ziegler, der Sportliche Leiter Rainer Osselmann und Pressewart Manfred Rotstein handelten nach dem Motto: Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist. Ziegler, der sich mehr als 40 Jahre im Vorstand engagierte, und Rotstein, der 31 Jahre im Amt war, wollen in Zukunft kürzer treten und die schmucke Vereinsanlage am Barbarasee nun als Besucher genießen. Eine besondere Ehre wurde Ziegler durch die Mitglieder zuteil, einstimmig wurde er in den erlauchten und überschaubaren Kreis der Ehrenpräsidenten berufen. Für seine unzähligen sportlichen Erfolge als Trainer mit den Jugendmannschaften des ASCD wurde Hans-Hermann "Teddy" Gudd zum Ehrenmitglied gewählt.

Die Mitgliederversammlung wählte dann einen neuen Präsidenten. Friedel Osselmann, u. a. zweimaliger Olympiateilnehmer in Melbourne und Rom, wird in Zukunft den Verein verantwortlich leiten. Florian Müller, Leistungsträger der Bundesliga-Wasserballer, kümmert sich nun um die sportlichen Geschicke des Vereins. Neuer Pressewart ist Robert Dudziak.

Die Verbundenheit der Amateure zu ihrem Verein wurde auch wieder durch die vielen Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft dokumentiert, 40-, 50- und auch 60-jährige Zugehörigkeit zur ASCD-Familie fanden besondere Erwähnung. So geht der mitgliederstärkste Sportverein Duisburgs mit Zuversicht in die neue Saison. Für mögliche neue Clubmitglieder sind attraktive Pakete geschnürt worden, so wurden u.a. die Aufnahmegebühren neu gestaltet.

Internet www.ascd.de

(RP)