Lokalsport: Knapper Sieg der Eintracht

Lokalsport : Knapper Sieg der Eintracht

Handball: Der TV Aldenrade II ist weiter ohne Punkt.

Während Eintracht Duisburg in der Handball-Verbandsliga der Frauen weiter auf dem Vormarsch ist, wartet der TV Aldenrade II in der Parallelgruppe weiter auf den ersten Punkt.

Eintracht Duisburg - TV Ratingen 23:22 (13:11)

Eintracht: Arend (6), Urbaniak (4), Boy (4/4), Brock (3/1), Ralfs, Große-Peclum (je 2), Seng, Upietz

Als "stressig, aber gut" empfand Trainer Janosch Greinert die spannende Partie gegen Ratingen. Vor allem in der ersten Hälfte versäumten es die Duisburgerinnen, ihren Vorsprung weiter auszubauen. "Da haben wir drei Tempogegenstöße und einen Siebenmeter liegen lassen", so Greinert.

In der Schlussphase wurde es noch einmal spannend, als Ratingen Sekunden vor dem Ende die Chance zum Ausgleich hatte. Greinert "Ich zolle meiner Mannschaft hohen Respekt. Sie haben über 60 Minuten gekämpft und in den entscheidenden Phasen richtig guten Handball gespielt. Im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden. Aber ich weiß, dass meine Mannschaft noch besser spielen kann." Nach den Herbstferien geht es am 5. November bei der SSG Wuppertal II weiter.

TV Aldenrade II - SC Waldniel 19:26 (9:13)

TVA: Völlings (5), Bambey (4), Roth (4/4), Wintermann (3), Klaude

Trotz der erneuten Niederlage sah Uwe Kiel kein schlechtes Spiel seines Teams. "Spielerisch war das gut und auch die Abwehrleistung geht in Ordnung. Bei uns liegt es momentan an der Torwartleistung und unserem Abschluss. Wir treffen einfach zu wenig", so der TVA-Trainer. Bis zur 49. Minute (18:19) sah es noch gut aus, dann ließen die Gastgeberinnen wieder zu viel liegen und der Gegner setzte sich ab. Nach den Ferien geht es am 5. November gegen den HC TV Rhede weiter.

(Ott)
Mehr von RP ONLINE