Lokalsport: Kara kann heute gegen Klosterhardt für den DSV spielen

Lokalsport : Kara kann heute gegen Klosterhardt für den DSV spielen

Lust auf einen Treppenwitz? Murat Kara darf heute spielen! Das klingt an sich nicht ungewöhnlich und ist für den Fußball-Landesligisten Duisburger SV 1900 auch eine gute Sache. Immerhin ist der junge Mann, der bald seinen 24. Geburtstag feiert, mit zwölf Treffern der zweiterfolgreichste Offensivspieler der auf Platz zehn stehenden Wanheimerorter. Doch die heutige Partie gegen Arminia Klosterhardt, die um 20 Uhr an der Düsseldorfer Straße angepfiffen wird, ist eine Wiederholungspartie.

Der Streit um Karas Spielberechtigung im ersten Versuch, den der DSV mit 2:0 gewonnen hatte, führte zur Neuansetzung. Die Zehn-Tage-Sperre nach Karas zehnter Gelben Karte lief einen Tag vor dem Spiel gegen die Arminia ab. Die Oberhausener argumentierten, dass sich die Sperre auf das ganze Wochenende ausdehne - wie bei Gelb-Roten und Roten Karten. Doch offenbar hatte es der Verband versäumt, den entsprechenden Passus in der Verfahrensordnung bei der Einführung der Gelb-Sperre im Amateurbereich anzupassen.

"Wir haben nun beim Staffelleiter nachgefragt, ob Murat Kara im Wiederholungsspiel auflaufen darf", sagt DSV-Trainer Ralf Kessen. Die Antwort: Er darf! "Der Verband hätte eine klare Entscheidung treffen sollen. Pro DSV oder pro Arminia", kritisiert Kessen.

(the)
Mehr von RP ONLINE