Lokalsport: Kanupolo: MKC verbucht mehrere Podestplätze

Lokalsport : Kanupolo: MKC verbucht mehrere Podestplätze

Das Heimspiel auf der Regattabahn war ein erfolgreiches. In allen fünf Spielklassen, in denen Teams des 1. Meidericher Kanu-Clubs bei der NRW-Meisterschaft in Wedau an den Start gingen, gelang auch der Sprung unter die ersten Drei.

Für das beste Ergebnis sorgte die Männer-Bundesliga-Mannschaft des MKC, die Turniersieger wurde. Bis zum Endspiel setzten sich die Meidericher souverän durch, unter anderem im Halbfinale gegen den Ligakonkurrenten WSF Liblar, der allerdings nicht in Bestbesetzung angetreten war.

"Leider haben die meisten Vereine nicht ihre besten Mannschaften geschickt", sagte MKC-Teamsprecher Falk Bender. Im Finale wurden er und seine Teamkollegen vom belgischen Vertreter IRWV Ieper aber deutlich mehr gefordert, ehe sie mit einem 5:4-Sieg das Wasser verließen. Damit gewannen sie auch den in diesem Jahr erstmals ausgespielten Ernst-Müller-Gedächtnispokal. Falk Bender durfte sich neben diesem Gesamterfolg noch darüber freuen, dass er für seine Leistungen bei der EM mit der Ehrennadel des NRW-Kanuverbandes ausgezeichnet wurde. Für die übrigen Meidericher Teams reichte es nicht zum Sprung auf den obersten Treppchenplatz. Die Jugendmannschaft wurde Zweiter in der Westdeutschen Meisterschaft und Dritter des Gesamtturniers hinter einem bayerischen Vertreter. Dritte Plätze in beiden Konkurrenzen belegten die U 21, die Schüler und die Frauen.

(T.K.)