1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Lokalsport: Jugendhandballer verpassen den Oberliga-Einzug

Lokalsport : Jugendhandballer verpassen den Oberliga-Einzug

Vier B-Junioren-Teams sind am Wochenende im Einsatz. Alle müssen sich in der Qualifikationsrunde geschlagen geben.

Vier Duisburger Teams waren am Wochenende im Kampf um die Qualifikation zur Jugendhandball-Oberliga im Einsatz. Diesmal waren die B-Jugendlichen gefordert - und alle vier Mannschaften verpassten den Sprung. Am kommenden Wochenende sind die A-Junioren an der Reihe.

Die B-Junioren der HSG Vennikel/Rumeln/Kaldenhausen waren in Neuss im Einsatz - und verkauften sich hervorragend. Gegen die favorisierten Teams der HSG Neuss/Düsseldorf II, die sich das Oberliga-Ticket sicherte, und von Bayer Uerdingen, das die Relegation als Zweiter erreicht hat, bot die JSG eine engagierte Leistung, musste sich aber dem Gastgeber mit 7:17 (5:10) sowie den Krefeldern mit 5:8 (2:1) geschlagen geben. Mit dem 19:12 (13:10) gegen die MTG Horst Essen sicherte sich VeRuKa den dritten Turnierplatz.

Auch für die JSG Hiesfeld/Aldenrade II - die B1 hatte sich wie berichtet das Ticket für die klassenhöhere Regionalliga gesichert - war als Dritter Schluss. Als Gastgeber unterlag die JSG zum Auftakt dem späteren Turniersieger und damit Oberligisten TV Korschenbroich mit 9:20 (5:9). Auch dem TSV Aufderhöhe, der sich noch Hoffnungen in der Relegation machen kann, unterlag Hiesfeld/Aldenrade mit 15:21 (7:12). Das 19:10 (9:7) brachte zumindest noch Rang drei. Es trafen Jonathan Oyda (16), Simon Strangemann (9), Yannik Taubner (7), Lucas Krecker (6), Ruben Hölscher, Jannis Müller (je 2) und Pascal Mehlberg.

Auch die B-Juniorinnen der GSG haben die Oberliga verpasst. In einem Dreier-Turnier mussten sich die Großenbaumerinnen sowohl dem SV Straelen mit 4:8 (4:4) als auch dem TV Beyeröhde mit 4:11 (3:8) geschlagen geben. Turniersieger wurde Straelen, Beyeröhde erreichte als Zweiter die Relegation.

Gegen den SV Straelen hielt die GSG das Spiel bis zur Pause nach den ersten zwölf Minuten offen, ehe sich der Gegner absetzte. Hannah Elisa Krey, Louisa Wulfekotte, Jasmin Biemer (je 2), Leandra-Sarina Grönick und Emilia Possin erzielten die Treffer.

Die HSG Duisburg-Süd gewann zwar ihr Auftaktspiel mit 11:9 (6:7) gegen den TV Borken, es folgten aber Niederlagen gegen den Wald-Merscheider TV (Turniersieger) mit 11:17 (5:10) und gegen den TV Korschenbroich mit 8:15 (5:8), so dass auch hier für die HSG-Mädchen am Ende Platz drei heraussprang.

Für die HSG Süd waren Navina Schwarz, Kira Buckenmaier (je 6), Lena Petersen (5), Elma Halilovic, Jana Schwarz (je 4), Marcia Andre (3), Alisha Monaco und Maren Garden erfolgreich.

(the)