Judo: NRW-Ligist PSV Duisburg verliert gegen TSV Walheim und BTW Bünde

Judo : PSV kassiert zwei Niederlagen auf eigener Matte

Der ersatzgeschwächte NRW-Ligist muss sich gegen Walheim mit 4:5 und gegen Bünde mit 1:6 geschlagen geben.

Diesen Heimkampftag hätten sich die Judo-Männer des PSV Duisburg erfolgreicher vorgestellt. In der Halle an der Großenbaumer Allee setzte es für die Mannschaft in der NRW-Liga zwei Niederlagen gegen den TSV Hertha Walheim II und den BTW Bünde.

Durch Urlaub, Verletzung und berufliche Verpflichtungen in der Besetzung stark geschwächt, konnten die Polizeisportler ihr Potenzial nicht ausschöpfen. Gegen Walheim sah es zunächst nach einem Duell auf Augenhöhe aus. In der Klasse bis 100 Kilogramm konnte sich Alexander Heidrich nach fast fünf Minuten Kampfzeit den entscheidenden Punkt erarbeiten. Darauf folgte ein schneller Schlagabtausch. Zunächst unterlag Michael Grieß (über 100), ehe Niccolo Amato (bis 73) nach nur 27 Sekunden Kampfzeit die Führung zurückeroberte.

Dann jedoch machten sich die personellen Umbesetzungen bemerkbar. Dawid Rajzyngier (bis 66), Niklas Wiskandt (bis 81) und Jan-Luca Schmitz, die bislang noch wenig Liga-Erfahrung sammeln konnten, verloren ihre Kämpfe. Die Klasse bis 60 Kilogramm konnte von beiden Teams nicht besetzt werden, sodass sich Walheim letztlich mit 4:2 durchsetzte.

Frustriert gingen die Duisburger in die Begegnung gegen den BTW Bünde. Hier mussten sich zu Beginn Michael Grieß (über 100) und Alexander Heidrich (bis 100), der zunächst in Führung gegangen war, ehe er ausgekontert wurde, geschlagen geben.

Im anschließenden Kampf konnte Niccolo Amato seinen Kontrahenten mit Mühe niederringen, indem er einen Waza-ari (einfacher Punkt) über die Zeit brachte. Dawid Rajzyngier, Jan-Luca Schmitz und der statt Niklas Wiskandt in der Klasse bis 81 Kilogramm angetretene Christian Olberz mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben. Da die Bündener zusätzlich die Gewichtsklasse bis 60 Kilo besetzen konnten, lautete das ernüchternde Ergebnis aus Sicht des PSV: 1:6.

Im dritten Duell des Kampftages setzte sich Bünde mit 4:3 gegen Walheim durch.

(RP)