Leichtathletik: Jan Fitschen startet beim Sommernachtslauf

Leichtathletik : Jan Fitschen startet beim Sommernachtslauf

Davon hätten die Organisatoren vom TuSpo Huckingen nicht zu träumen gewagt. Jan Fitschen, Europameister von 2006, hat seinen Start für den Malteser Sommernachtslauf zugesagt.

Der traditionsreiche Lauf, der am Samstag zum 15. Mal stattfindet, ist bekannt für seine schnelle Strecke und ein Spitzenfeld, das Siegerzeiten auf hohem Niveau garantiert. Einen Läufer der Klasse Jan Fitschens (Bestzeit über 10 km: 28:02 Minuten) gab es in Huckingen bis dato aber noch nicht zu bestaunen.

Mitorganisator Roman Roßmann zeigt sich begeistert: "Dass ein Superstar wie Jan Fitschen beim Malteser Sommernachtslauf startet, ist eine Sensation und eine einmalige Gelegenheit. Wir alle freuen uns riesig auf ihn." Der 13 Jahre alte Streckenrekord von 30:22 Minuten dürfte wackeln, zumal neben Fitschen weitere Hochkaräter wie Torsten Graw und Magnus Kreth (beide ASV Duisburg) starten.

Dass Fitschen überhaupt in den Duisburger Süden kommt, verdanken die Veranstalter dem Umstand, dass sich der Wattenscheider in der Vorbereitung auf den Düsseldorf- Marathon leicht verletzte. So war er gezwungen, die Jagd auf die Olympia-Norm bei Kilometer 30 abzubrechen. Nach überstandener Muskelverletzung nutzt er nun seine Form, um an einigen schnellen Rennen in Europa teilzunehmen. In Huckingen wird Fitschen beim Zehn-Kilometer-Lauf um 19.15 Uhr starten. Der erste Lauf beginnt am Steinhof bereits um 16.30 Uhr.

www.sued-cup.de

(knue)
Mehr von RP ONLINE