1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Lokalsport: HSG-Trainer sieht noch Arbeit in der Abwehr

Lokalsport : HSG-Trainer sieht noch Arbeit in der Abwehr

Peter Wiedemann, Trainer des Handball-Landesliga-Aufsteigers HSG Vennikel/Rumeln-Kaldenhausen, war nach der knappen 29:31 (14:15)-Niederlage im Testspiel seiner Mannschaft beim TV Schwafheim zufrieden. Immerhin hegen die Gastgeber für die kommende Spielzeit in der Landesliga Aufstiegsambitionen.

"Da sind nur zwei Tore Differenz in einer insgesamt ausgeglichenen Partie am Ende ein sehr gutes Ergebnis für uns", bilanzierte der HSG-Coach, der in Schwafheim aber am Ende dennoch den verdienten Sieger sah. Allerdings hatte Peter Wiedemann auch einige Worte der Kritik für seine eigene Mannschaft übrig: So brachten sich die Rumelner im zweiten Durchgang immer wieder selbst aus dem Tritt, indem sie permanent Fehler der Mitspieler monierten.

Vor allem die Abwehr ist das Sorgenkind des HSG-Coaches. "Uns fehlen aktuell die Alternativen, sodass ich die Mannschaft auf eine offenere Deckung als geplant eingestellt habe. In der ersten Hälfte haben wir Schwafheim aber mehr begleitet als angepackt", ärgerten den Trainer die vielen einfachen Tore des TVS.

Für die HSG waren Gatza (8/3), Fischer (4), Schmidt, Oploh, Wistuba (je 3), Dickel, Nepicks, Hielscher (je 2), Weigt und Weidner (je 1) erfolgreich.

(SNö)