Hohe Niederlage für Wasserballer des ASC Duisburg

Wasserball : ASC Duisburg kassiert klare Niederlage

Der Bundesligist verliert zum Auftakt des Supercup-Turniers in Hannover mit 7:17 gegen die Wasserfreunde Spandau 04.

Die 17 steht. Wie in allen drei Duellen des Play-off-Halbfinales um die Deutsche Meisterschaft der vergangenen Saison kassierte der Wasserball-Bundesligist ASC Duisburg auch im Auftaktspiel des Supercups in Hannover 17 Gegentore von Rekordmeister Wasserfreunde Spandau 04. Am Ende hieß es diesmal 7:17 (1:5, 2:4, 3:5, 1:3) aus Sicht der Amateure. „Insgesamt war das in Ordnung“, resümierte Nationalspieler Nils Illinger den Vergleich mit dem Vizemeister aus Berlin.

Das junge ASCD-Team, in dem neben Tobias Gietz auch der verletzte Mark Gansen fehlte, zeigte gegen den eindeutigen Favoriten eine engagierte Leistung, schaffte es aber nicht ganz, das selbst gesteckte Ziel zu erreichen und vor allem die Fehler zu minimieren, aus denen Spandau letztlich Kapital schlug. Die Duisburger konnten das Ergebnis bis zum zwischenzeitlichen Stand von 6:11 im Rahmen halten, danach zogen die Berliner aber davon. Die ASCD-Tore warfen Dennis Eidner (3), Jan Bakulo (2), Nils Illinger und Paul Schüler. Am heutigen Samstag geht es für die Duisburger um 10.30 Uhr gegen Waspo Hannover und um 17.30 Uhr gegen den OSC Potsdam weiter.

(T.K.)
Mehr von RP ONLINE