Hockey: Saisonstart in der Halle für Club Raffelberg

Hallenhockey : Club Raffelberg peilt Klassenerhalt an

Der Regionalligist ist am Sonntag beim Düsseldorfer HC II zu Gast. Mika Saxe feiert sein Hallen-Debüt für den CR.

Im Hallenhockey können sich ungewöhnliche Konstellationen ergeben, weil die Ligen so klein sind. In der 1. Regionalliga ist das Aufstiegsrennen zur 2. Bundesliga von vornherein ein Zweikampf: Im Sechserfeld sind mit dem Club Raffelberg und dem DS Düsseldorf nur zwei erste Mannschaften vertreten – die übrigen Teams sind die Reserven der Bundesligisten HTC Uhlenhorst Mülheim, Rot-Weiß Köln, Crefelder THC und Düsseldorfer HC, die nicht aufstiegsberechtigt sind. „Aber“, sagt Raffelbergs Coach André Schiefer vor dem Start, „für uns geht es nur um den Klassenerhalt. Das ist bereits eine Mammutaufgabe.“ Eben weil die Bundesliga-Reserven in dieser Liga spielen.

Los geht es für den CR am Sonntag, 16 Uhr, beim Düsseldorfer HC II. Das Ziel ist klar: nicht Letzter werden, in der dritthöchsten Spielklasse bleiben. Im Vergleich zur vorigen Hallensaison, als dem CR der Aufstieg in die 1. Regionalliga gelang, ist Mika Saxe neu dabei, der schon in der Feldsaison zum Einsatz kam. Zudem wurde mit Thorsten Heßling ein Torhüter reaktiviert, da Martin Schroeder nicht mehr zur Verfügung steht. „Am Sonntag wird aber Melwin Schäfer zwischen den Pfosten stehen“, so Schiefer. In der Vorbereitung musste sich der CR zweimal – davon einmal stark ersatzgeschwächt – dem Oberligisten RTHC Bayer Leverkusen geschlagen geben. Gegen den VfB Hüls gab es einen Erfolg. Die beiden Tests den Crefelder THC II gingen verloren, der letzte am Donnerstag mit 4:7 (2:2).

(the)
Mehr von RP ONLINE