Hockey: Pia Maertens vom Club Raffelberg in der Hockey-Nationalmannschaft

Hockey : Pia Maertens steht vor ihrer Heimpremiere

Die Damen-Nationalmannschaft bestreitet in der neuen Pro League ihre ersten Spiele vor eigenem Publikum. Die Spielerin vom Club Raffelberg ist in den vier Partien in Mönchengladbach dabei.

Das Tabellenbild in der neu geschaffenen Hockey Pro League ist stark verzerrt. Im Neunerfeld ist die deutsche Frauen-Nationalmannschaft das einzige Team, das erst vier Spiele absolviert hat, während Argentinien, Neuseeland und China schon zehnmal ran mussten.

Derweil steht für das DHB-Team – und damit auch für Pia Maertens – die Heimpremiere an: Zwar hat die Duisburgerin schon Testspiele im eigenen Land absolviert, nun gibt es aber die ersten Pflichtpartien – und das auch noch beinahe vor der Haustür. Die Spiele am heutigen Mittwoch, 18.30 Uhr, gegen Großbritannien, am Freitag, 18.30 Uhr, gegen die Niederlande, am Sonntag, 12 Uhr, gegen China sowie am Dienstag, 18.30 Uhr, gegen die USA finden in Mönchengladbach statt. Maertens hat in sieben Länderspielen bislang dreimal getroffen.

„Wir sind stolz, solch ein Stadion  zu haben. Daher ist die Vorfreude, sich nun zu Hause zu beweisen, auch entsprechend riesig“, sagt Nationalspielerin Selin Oruz, die zwar aus Krefeld stammt, aber auch eine Vergangenheit beim Club Raffelberg hat. Wird der Punkteschnitt zugrunde gelegt, hat Deutschland mit 41,67 Prozent die fünftbeste Ausbeute, während Großbritan­nien nur auf 33,33 Prozent kommt. Ziel der DHB-Auswahl ist es, Platz vier und damit die Endrunde zu erreichen – damit wäre das Team für die Olympia-Qualifikation gesetzt.

(the)
Mehr von RP ONLINE