1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Hockey: Hockey: CR-Trio trägt den Bundesadler

Hockey : Hockey: CR-Trio trägt den Bundesadler

Wohl ein jeder junger Sportler träumt davon, einmal in der Nationalmannschaft zu spielen. Nur wenige schaffen es in ihrer Karriere aber wirklich.

Drei junge Damen vom Club Raffelberg (CR) durften am Osterwochenende erstmals den "Bundesadler" auf der Brust tragen. Alica Wahl, Tessa Schubert und Selin Oruz feierten in der U16-Nationalmannschaft ihr Länderspiel-Debüt für Deutschland. Zum traditionellen Osterturnier in Hannover hatte Bundestrainer Markku Slawyk 16 Spielerinnen eingeladen.

"Es war schon ein tolles Gefühl im Nationaltrikot für Deutschland zu spielen. Diese Erfahrung nimmt uns keiner mehr", zeigte sich Selin Oruz, mit 15 die Jüngste des Raffelberger Trios, begeistert. Auch die 16-jährige Alica Wahl, ein Spross der Hockey-Familie Wahl/Reifschläger, hatte ein gutes Gefühl: "Es hat unglaublich viel Spaß gemacht. Ich bin schon ein wenig stolz darauf, dass ich das miterleben durfte. Das Niveau war um einiges höher als im Verein. Das Spiel war viel schneller und spannender."

Dass die drei CR-Spielerinnen dabei waren, war keine echte Überraschung. Nicht zuletzt durch die guten Leistungen bei den Deutschen Meisterschaften in der Halle vor sechs Wochen wurden die Trainer aufmerksam. Selin Oruz gewann seinerzeit mit den A-Mädchen den Meistertitel, Tessa Schubert und Alica Wahl scheiterten mit der weiblichen B-Jugend erst in Finale nach Siebenmeterschießen.

  • Lokalsport : Nationalspielerin Selin Oruz ist wieder einsatzfähig
  • Hagen Schmidt bei seiner Vorstellung in
    Neuer Trainer der Zebras : Das sagt Schmidt zur Herausforderung beim MSV
  • Der Niederrheinpokal.
    Derbys, Auswärts-Heimspiel und Außenseiter : Auf welche Spiele im Niederrheinpokal zu achten ist

Beim Osterturnier in Hannover waren mit den Niederlanden, Spanien und England hochkarätige Gegner anwesend. Im ersten Spiel setzte sich Deutschland mit 5:0 gegen England durch. Dabei präsentierte sich vor allem Duisburgs Offensivspielerin Tessa Schubert in bester Form und traf gleich zwei Mal: "Ich muss zugeben, dass ich vor dem Spiel sehr aufgeregt und nervös war. Aber das hat sich mit dem Anpfiff schnell gelegt", so die 15-jährige Stürmerin Schubert.

Im zweiten Spiel folgte eine unglückliche 1:2-Niederlage gegen Spanien. So ging es im letzten Vorrundenspiel gegen Holland um den Einzug ins Finale. Am Ende stand eine 2:4-Niederlage auf dem Papier, wodurch die U16 Deutschlands im Spiel um Platz drei antreten durfte. Dabei spielte die deutsche Auswahl aber furios auf und gewann mit 10:0. Erneut unter den Torschützen war Tessa Schubert. Aber auch Alica Wahl und Selin Oruz lieferten gute Spiele ab und wurden vom Bundestrainer gelobt. "Die vier Spiele waren ein guter Anfang", sagt Verteidigerin Alica Wahl.

Pfingsten in Mannheim

Über Pfingsten steht das nächste Turnier auf dem Programm. Dann trifft sich die deutsche U16 in Mannheim zum nächsten Vier-Nationen-Turnier. Die drei Duisburger Talente haben dabei gute Chancen auf die nächsten Länderspiele. Vorher steht aber noch der Saisonstart mit der weiblichen Jugend B des Club Raffelberg an. "In Schwarz-Rot-Gold zu spielen war ja schon spannend. Aber irgendwie fühle ich mich doch mehr zu Grün-Schwarz hingezogen", erklärt Alica Wahl, die mit ihrer Mannschaft am 6. Mai mit einem Heimspiel gegen den Gladbacher HTC in die Saison startet: " Ich denke, dass wir eine gute Chance haben, wieder die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft zu erreichen."

(knue)