1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Lokalsport: Handball: OSC beendet lange Negativserie

Lokalsport : Handball: OSC beendet lange Negativserie

Die Fans des Handball-Drittligisten OSC Rheinhausen mussten lange warten, ehe sie wieder über einen Sieg jubeln durften. Zum letzten Mal waren die Rheinhauser im September als Gewinner vom Platz gegangen.

Am Samstagabend war es dann endlich wieder so weit: Nach mehr als zwei Monaten beendete der OSC Rheinhausen im Derby bei der DJK Adler Königshof die Negativserie von neun sieglosen Spielen am Stück und setzte sich mit 29:21 (15:9) durch.

"Die Mannschaft hat gesehen, dass sie noch gewinnen kann. Das ist eigentlich das Wichtigste an diesem Sieg", weiß OSC-Coach Jörg Förderer um die enorme Bedeutung des vierten Saisonerfolges. Schließlich fehlte es der jungen Rheinhauser Mannschaft in den letzten Wochen nicht am Einsatzwillen. Doch vor allem im Angriffsspiel hatten sich zu viele Fehler eingeschlichen.

Am Samstag war das anders: Im Derby überzeugten die "Olympischen" von Beginn an. Nur in den Anfangsminuten konnte der Gastgeber aus Königshof mithalten. Nach dem zwischenzeitlichen 4:4-Ausgleich zog der OSC Rheinhausen dann kontinuierlich davon. Aus einer gefestigten Defensive heraus spielte das Förderer-Team seine Angriffe klug aus und nutzte seine Chancen.

Einen nicht unerheblichen Anteil daran hatte Mirko Szymanowicz. Der wiedergenesene Spielmacher feierte gegen Königshof seine Rückkehr. Nach mehrwöchiger Verletzungspause verlieh der Polizeibeamte dem OSC-Spiel die nötige Stabilität und Ruhe . "Mirko versprüht jede Menge Erfahrung. Er ist ein Spieler, der die Mannschaft mitreißt. Das hat den Ausschlag dafür gegeben, dass wir das Spiel am Ende gewonnen haben", freute sich Förderer über das gelungene Comeback. Nach der Halbzeitpause wurde Szymanowicz dann geschont. Für ihn übernahm Robin Flemmig die wichtige Rolle im Rückraum. "Er hat seine Sache auch gut gemacht. Insgesamt war das eine geschlossene Mannschaftsleistung", wollte der OSC-Coach die Lorbeeren an alle seine Schützlinge vergeben.

  • Fußball : DFC-Frauen überraschen gegen OSC Rheinhausen
  • Analyse : Drittligisten stehen am Scheideweg
  • Lokalsport : Handball-Talente dürfen oft jubeln

In der zweiten Hälfte sorgten die Rheinhauser schnell für klare Verhältnisse auf dem Platz. Weit vor dem Ende bauten die Gäste ihren Vorsprung auf 24:13 aus und ließen in der Schlussphase nichts mehr anbrennen.

"Der Grundstein zum Erfolg war die starke Deckungsarbeit. Dass es am Ende aber so deutlich werden würde, damit habe ich nicht gerechnet", erklärt Förderer, der nun auch wieder beruhigter auf die Tabelle schauen kann. Dort verbesserte sich der OSC durch den Sieg auf den elften Rang.

Tore: Szymanowicz (8/3), Kress. Janus (je 3), Roschek (5), Flemmig (4), Schneider, Wernicke (je 2), Liekenbrock, Artmann, Opper (je 1).

(knue)