1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Handball: Handball-„Löwen“ wollen schon mal feiern

Handball : Handball-„Löwen“ wollen schon mal feiern

Ein Sieg – und die Saison ist gerettet. Für den Handball-Oberligisten Hamborn 07 bietet sich am Samstag (17.30 Uhr, Gustav-Heinemann-Schule in Hiesfeld) die Möglichkeit zum finalen Befreiungsschlag. Holt die Mannschaft von Trainer Werner Enders beim Auswärtsspiel gegen den TV Jahn Hiesfeld einen Sieg und den Konkurrenten der HSG ART/HSV Düsseldorf gelingt am selben Abend keine Sensation beim Tabellenzweiten LTV Wuppertal, ist der Club vor dem Abstieg gerettet. Dann darf der Klassenerhalt in der Oberliga gefeiert werden. Bei dann sechs Punkten Vorsprung und drei noch ausstehenden Begegnungen wäre Hamborn dank des positiven direkten Vergleiches schon nicht mehr einzuholen. Der Gang nach Hiesfeld dürfte jedoch keineswegs einem Spaziergang gleichkommen, denn der TV Jahn wartet mit einer Reihe torgefährlicher Namen auf. Torjäger Christian Ginters im linken Rückraum, sowie die stark besetzten Außenpositionen mit Felix Busjan (rechts) und Sebastian Becks (links) versprechen eine Menge Arbeit für die Hamborner Deckung. Allerdings befinden sich die Dinslakener zurzeit in einer bemerkenswerten Formkrise. Aus den letzten vier Spielen holte die Mannschaft gerade einmal einen Punkt, und vor allem die Niederlage gegen die Lokalrivalen des MTV Rheinwacht Dinslaken schmerzte ungemein.

Bei den Löwen sind alle Mann an Bord. Der zuletzt beschränkt einsetzbare Nikolai Hellmich kann nach überstandener Abschlussprüfung seines Studiums wohl in Hiesfeld wieder befreiter aufspielen.

(RP)