Handball: GSG Duisburg verliert in der Relegation gegen Hülser SV

Handball : GSG Duisburg verliert das erste Spiel der Relegation deutlich

Der Landesligist muss sich in eigener Halle gegen den Hülser SV mit 20:28 geschlagen geben. Das Rückspiel steigt bereits am heutigen Dienstag.

Handball-Landesligist GSG Duisburg verlor die erste Partie der Relegation gegen den Hülser SV in eigener Halle deutlich mit 20:28 (13:13). Schon am heutigen Dienstag, 20.30 Uhr, folgt das Rückspiel. Sollte die deutliche Niederlage nicht durch ein Wunder wettgemacht werden, bleibt der GSG nur eine Hoffnung: der Aufstieg des MTV Rheinwacht Dinslaken in die 3. Liga. In diesem Fall bleibt der Sieger der zweiten Runde, in der die jeweiligen Verlierer aufeinandertreffen, in der Landesliga.

„Bis zur Pause lief’s ganz gut. Danach haben wir aber vergessen, Tore zu werfen und die Köpfe hängen gelassen“, sagte GSG-Trainer Sascha Baran. Allerdings haderte der Coach auch damit, dass sich Hüls verstärkt hatte. Immerhin stand mit Christian Rommelfanger ein Akteur mit Drittliga-Erfahrung auf der Platte. „Leider hatten wir den Ausfall diverser Spieler zu verkraften, sodass uns in Halbzeit zwei die Kräfte verlassen haben“, sagte Sascha Baran.

GSG: Binkowski (5/1), Schmidt, Kürvers (je 3), Köhler (3/1), Dietrich, Münstermann, Stratemeier (je 2).

(SNö)
Mehr von RP ONLINE