Handball: Erstes Pflichtspiel für Wölfe Nordrhein

Handball : Wölfe bestreiten in Remscheid ihr erstes Pflichtspiel

Der Regionalligist ist am Samstag im HVN-Pokal am Ball. Am Sonntag präsentieren sich die Rheinhauser im Rahmen der Saisoneröffnung mit einem Spiel gegen den FC Schalke 04 ihren Fans.

(D.R.) Das erste Pflichtspiel kommt vor der Generalprobe. Die Regionalliga-Handballer des HC Wölfe Nordrhein treten am Samstag, 19 Uhr, in der ersten Runde des HVN-Pokals bei der HG LTG/HTV Remscheid an. Am Sonntag treffen die Wölfe bei der offiziellen Saisoneröffnung um 14 Uhr an der Krefelder Straße auf einen namhaften Gegner: den FC Schalke 04, der in der Oberliga Westfalen spielt.

Eine Woche vor dem Saisonstart kann der neue Wölfe-Trainer Alexander Tesch letztmalig testen, wobei es dem früheren Kreisläufer in erster Linie darum geht, die Abläufe weiter zu verfeinern. Das stand auch im Testspiel gegen den Oberligisten SG Überruhr am Mittwochabend im Fokus. Hier gaben die Rheinhauser eine 16:11-Halbzeitführung aus der Hand und verloren mit 24:28.

Im Pokal erwartet die Rheinhauser beim Oberligisten Remscheid eine anspruchsvolle Aufgabe. „Die Mannschaft hatte in der letzten Saison viele Verletzungsprobleme. Ich bin mir sicher, dass Remscheid in die Regionalliga aufgestiegen wäre, wenn das Team komplett gewesen wäre“, sagt Tesch.

Am Sonntag präsentieren sich die Wölfe bei freiem Eintritt ihren Fans. Um 14 Uhr trifft das Regionalliga-Team auf den FC Schalke 04. Um 16 Uhr spielt die zweite Mannschaft gegen den SV Neukirchen. Beim Landesliga-Team steht Carmen Feldmann als neue Trainerin in der Verantwortung.

Im Rahmenprogramm der Saisoneröffnung gibt es ein Siebenmeterwerfen für jedermann. Außerdem stellen die Rheinhauser ihr neues Trainings-Konzept „Life-Kinetics“ vor.

Wölfe: Brysch, Otterbach – Don Singh Toor (5), Kirchner (4), Kryzun, Brackelmann (je 3), Batz, Woyt, Molsner (je 2), Hombrink, Schneider, Kropp (je 1), Adrian.

(D.R.)
Mehr von RP ONLINE